Alps Hockey League – Red Bull Juniors besiegen Pustertal mit 3:2



Polegoshko schnürt Doppelpack, Neuzugang Thaler mit Assist  

Salzburg, 4. Februar 2021 | Die Red Bull Hockey Juniors setzten sich in einer starken, sehenswerten und rassigen Partie in der Alps Hockey League mit 3:2 gegen den HC Pustertal durch. Zwei Mal gelang den Südtirolern der Ausgleich, ehe kurz vor dem Ende der 18-jährige Vladislav Polegoshko mit seinem zweiten Tagestreffer den Sieg fixierte.


Direkt von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Duell auf Augenhöhe, wobei der Tabellenzweite die Juniors auch spüren lies, warum sie heuer zu den Titelfavoriten zählen. So hatten die Gastgeber Glück, als Nico Wieser und ein Verteidiger in höchster Not gemeinsam retteten. Die Gäste feuerten aus allen Lagen, doch Wieser (3. Saisonspiel) zeigte eine starke Leistung und stemmte sich gegen Schüsse im Minutentakt.

Im Mitteldrittel gingen die Juniors durch den 18-jährigen Nikolaus Heigl mit 1:0 im Powerplay in Führung. Beim Schuss platziert in die Kreuzecke hatte Kevin Furlong keine Abwehrchance. Noch jubelnd in Gedanken über die Führung, kamen die Gäste durch Brett Perlini nur 13 Sekunden später zum Ausgleich. Waren die Gäste zu Beginn noch deutlich an Torchancen überlegen, konnten die Red Bulls immer öfter Furlong im Tor mit ihren Schüssen nun prüfen.

Erfolgreich zeigte sich dann im Schlussabschnitt Vladislav Polegoshko. Der 18-Jährige kam nach einem Schuss von Thaler hinter dem Tor an die Scheibe, umkurvte die Verteidigung und zog aus dem Slot bei verdeckter Sicht für Furlong ab zur erneuten Führung. Jedoch mussten die Juniors abermals einen Ausgleich einstecken. Dass ein Sieg jedoch zum Greifen nah war, legten Maxi Rebernig und Co. alles ins Spiel und zwangen so Pustertal beim Aufbau zu einem Fehlpass. Klausi Heigl fing einen Pass ab, ließ Verteidiger und Torhüter stehen um im Anschluss den freien Mann zu finden. Dieser war Polegoshko, der bei seinem zweiten Treffer ins leere Tor einschob und am Ende den Game-Winner bejubeln durfte, auch weil man in den letzten Minuten weiter Schuss um Schuss blockte. Insgesamt zeigte die Statistik über 30 geblockte Schüsse durch Josef Eham und Co.

Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – HC Pustertal 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)
Tore: Heigl (28./PP), Polegoshko (46., 58.) bzw. Pelini (28.), Glira (53.)

Torhüter Nico Wieser

„Wir haben früh im Spiel viele Schüsse bekommen, so hab ich gut ins Spiel und in den Rhythmus gefunden. Nach dem ersten Drittel, in dem wir noch etwas zu wenig Biss zeigten, haben wir richtig gut gespielt und es ist schön, gegen den Tabellenzweiten zu gewinnen.“


Doppeltorschütze Vladislav Polegoshko

„Das war ein super Spiel unserer Mannschaft. Zu Beginn und anfänglich im zweiten Drittel war es nicht perfekt, auch wenn wir immer unser System spielten und die Vorgaben gut umsetzten. Am Ende glaube ich, dass die Leistung von zuvor schlussendlich im dritten Drittel belohnt wurde, weil wir weiter und härter arbeiteten als Pustertal.“

Tabelle – Alps Hockey League

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV