Auf Weltcup-Sieg folgte EM-Silber. Riccarda Ruetz fuhr bei der Junioren-Europameisterschaft auf Rang zwei – Auch Pichler/Maier holen Medaille


Nächster Freudentag für den österreichischen Rodelnachwuchs! Bei der Junioren-EM im Rennrodeln auf Naturbahnen fuhr Riccarda Ruetz aus dem Sellraintal gestern ebenso zur Silbermedaille wie die Steirer-Kärntner-Paarung Maximilian Pichler/Dominik Maier im Doppelsitzer. Der Bewerb der Burschen war eine klare Angelegenheit für die Südtiroler.
„Nach meinem Sieg im Weltcup bin ich happy, dass ich die Leistung bei der EM bestätigen konnte. Mit Lisa Walch habe ich mir einen harten Fight geliefert. Jetzt freue ich mich auf die WM der Allgemeinen Klasse in Umhausen“, sagte Ruetz.
Betreuer Manfred Markt meinte: „Mit zwei Silbermedaillen können wir sehr zufrieden sein. Natürlich hätte es bei den Burschen etwas besser laufen können. Aber auf ihren Heimbahnen sind die Südtiroler halt eine Macht.“
Junioren-EM Winterleiten:

Männlich: 1. Brunner (Ita) 1:46.65, 2. Gruber (Ita) +0,97, 3. Unterholzner (Ita) +1,80, … 5. Brugger (Ö) +2,00, 6. Mark (Ö) +3,09, 7. Feldhammer (Ö) +3,22, 12. Pichler (Ö) +4,93.

Weiblich: 1. Walch (D) 1:50.85, 2. Ruetz (Ö) +0,20, 3. Schiller (D) +2.36, … 7. Schnepfleitner (Ö) +5,08, 9. Eberhofer (Ö) +6,20, 13. Kainz (Ö) +7,53.

Doppel: 1. Gruber Genetti/Unterholzner (Ita) 0:57.56, 2. Pichler/Maier (Ö) +1,26, 3. Levichev/Kudriavtsev (Rus) +1,33.

Fotos: ÖRV/Miriam Jennewein

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV