Faschingsparty aufgelöst. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck feierte am 23. Jänner 2021 am Nachmittag im Gasthaus seines Vaters eine Faschingsparty mit insgesamt 13 Gästen. Nach einer anonymen Anzeige bei der Polizei führten die Beamten eine Überprüfung durch. Dabei trafen sie die Personen im Keller an. Die Party wurde aufgelöst und Anzeigen nach der COVID-19 Verordnung erstattet.

Alkolenker kam von der Fahrbahn ab

Bezirk Ried

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Ried ist verdächtig, am 24. Jänner 2021 gegen 3:40 Uhr mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw im Ortsgebiet von Gurten einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht zu haben. Der Lenker kam mit dem nur mit Sommerreifen ausgerüsteten Fahrzeug von der Fahrbahn ab, durchschlug den Zaun eines Landesproduktehandels und kam unterhalb der Böschung zu liegen. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort bzw. holte ihn seine 56-jährige Mutter ab. 
Da den Polizisten das Fahrzeug bereits bekannt war fuhren sie zur Wohnadresse des Besitzers. Sie trafen ihn vor dem Haus an und führten bei ihm einen Alkotest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,86 Promille Alkoholgehalt. Führerschein konnte ihm keiner abgenommen werden, da er noch nie einen für die Klasse B besessen hat.

Stadt Linz

Lenker fuhr alkoholisiert mit Pkw zur Polizei

Eine 52-jährige Linzerin wollte am 23. Jänner 2021 um 18 Uhr bei der Polizei in Ebelsberg-Pichling in Linz eine Anzeige gegen ihren Ex-Lebensgefährten erstatten. Während der Sachverhaltsaufnahme kam der 48-jährige Mann ebenfalls dazu. Er fuhr selbst mit seinem Pkw zur Polizei und missachtete schon bei der Zufahrt zur Polizeiinspektion mehrere Verkehrsvorschriften. Beim Aussteigen hatte er massive Gleichgewichtsstörungen und roch stark nach Alkohol. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,56 Promille Alkoholgehalt, der Führerschein konnte dem 48-Jährigen nicht abgenommen werden, weil er diesen nicht mitführte.
Die weiterführenden Ermittlungen zum angezeigten Sachverhalt ergaben, dass dieser privatrechtlicher Natur war und die Polizei nicht zuständig ist.

Mann versuchte Handy zu rauben

Stadt Linz

Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wollte am 23. Jänner 2021 bei der Kreuzung der Wiener Straße mit der Simonystraße in Linz einer 30-jährigen Linzerin das Mobiltelefon aus der Hand reißen. Dies gelang ihm nicht, er verletzte dabei die Frau leicht an der Hand. Aufgrund der genauen Personsbeschreibung konnte der Mann kurz nach der Tat angehalten und festgenommen werden. Er wurde ins Polizeianhaltezentrum Linz verbracht und wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV