Lawinenbericht: Heikle Situation – unbedingt störanfälligen Triebschnee beachten!

Erhebliche Lawinengefahr, heikle Bedingungen bis in bewaldete Bereich hinab!
Gefahrenbeurteilung

In den mittleren und hohen Lagen herrscht erhebliche Lawinengefahr durch frischen Triebschnee, der sehr schlecht mit dem Schneedeckenfundament verbunden ist. Gefahrenstellen finden sich nicht nur kammnah, sondern auch kammfern bis in bewaldete Bereiche hinab und generell in den Einfahrten zu Rinnen und Mulden und hinter Geländekanten. Die Auslösung von Schneebrettlawinen ist schon durch geringe Zusatzbelastung (einzelne Skifahrer) möglich und die Lawinen können große Ausmaße annehmen. Gefahrenstellen sind nicht immer einfach erkennbar, da lockerer Neuschnee vielerorts den Triebschnee überdeckt. 

Quelle: Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV