Gewalttäter festgenommen – aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung wird beschuldigt, seit Dezember 2020 seine 23-jährige Lebensgefährten wiederholt geschlagen und bedroht zu haben. Grund für die Misshandlungen dürfte Eifersucht gewesen sein. Das Opfer erstattete am 11. Jänner 2021 bei der Polizei die Anzeige, woraufhin die Staatsanwaltschaft Linz eine Hausdurchsuchung und die Festnahme des Beschuldigten anordnete.
Der 32-Jährige, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, war vorerst nicht auffindbar. Die Hausdurchsuchung wurde am 12. Jänner 2021 vollzogen. Dabei wurden Pfefferspraydosen, ein Luftdruckgewehr samt Munition und ein Elektroschocker sichergestellt. Zwischenzeitlich dürfte der Mann von den Ermittlungen gegen ihn erfahren haben. Er stellte sich gegen 16:30 Uhr der Polizei, wurde festgenommen und nach seiner Vernehmung in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Der 32-Jährige zeigte sich zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen zum Großteil geständig.

Aggressiven Schwarzfahrer festgenommen

Stadt Wels

Ein 22-jähriger marokkanischer Staatsbürger wurde am 12. Jänner 2021 am Bahnhof Vöcklabruck angehalten, da er mit einem Zug ohne gültigen Fahrausweis gefahren war. Da der Mann zudem keine Identitätsdokumente vorweisen konnte, wurde er zur Polizei in Wels zur Übernahme der fremdenpolizeilichen Erhebungen überstellt. Dort verweigerte der 18-Jährige die Personsdurchsuchung. Er wurde zunehmend aggressiv, brüstete sich stark auf und zeigte drohende Gebärden gegenüber den Polizisten. Er versuchte einen Beamten unter Anwendung von Körperkraft wegzudrängen und so die Amtshandlung zu verhindern. Da er sein Verhalten nicht einstellte, wurde der Mann festgenommen. Die weitere Amtshandlung wurde vom Kriminalreferat des SPK Wels übernommen. Der Marokkaner wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Er wird angezeigt.

Betrüger festgenommen

Landeskriminalamt OÖ / Bezirk Ried

Aufgrund eines europäischen Haftbefehles, ausgestellt vom Amtsgericht Schweinfurt, wurden vom Landeskriminalamt OÖ Zielfahndungsermittlungen betreffend eines 60-jährigen deutschen Staatsbürgers geführt. Laut Haftbefehl hatte der 60-Jährige in Deutschland eine Firma für Franchiseunternehmen gegründet, um Photovoltaikanlagen zu reinigen. Von den Vertragspartnern verlangte er eine Eintrittsgebühr in niedriger sechsstelliger Höhe, um in den Genuss seiner europaweiten Vertragspartner und seines Knowhows zu kommen. Er versprach den Franchisenehmern einen monatlichen Gewinn im mittleren vierstelligen Bereich. Im Zeitraum von Anfang März 2019 bis Anfang August 2019 leisteten vier Geschädigte die Zahlung der Eintrittsprämie, jedoch blieben die versprochenen Arbeiten und Prämien aus. Der 60-Jährige wurde am 12. Jänner 2021 im Bereich Wesenufer lokalisiert und festgenommen. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV