60 Jahre Sternsingen in Hallstatt

Die Sternsinger-Gruppen gehen  wieder von Haus zu Haus und schreiben mit geweihter Kreide an die Haustüren die Segensbitte C+M+B +Jahreszahl. Die Bedeutung der Buchstaben sind die Abkürzung der lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“ = „Christus segne dieses Haus“. Im August 1960 kam Pfarrer Johann Weidinger nach Hallstatt und es gelang ihm innerhalb eines halben Jahres eine Ministranten-Gruppe zu organisieren. Somit wurde am 5. Jänner 1961 zum ersten Mal in zwei Gruppen die Dreikönigsaktion in Hallstatt durchgeführt. In den folgenden Jahren waren es bis zu 4 Gruppen die mit Liebe und Freude den Segen und die Hoffnung auf ein gutes neues Jahr überbrachten und für Menschen in Not sammelten. Leider wurde es in den letzten Jahren durch die geringer gewordene Einwohnerzahl immer schwieriger Kinder für diese Aktion zu gewinnen. Im letzten Jahr wurde von Erwachsenen die frohe Botschaft überbracht. Aufgrund der Corona-Epidemie wäre heuer das 60-jähriges Jubiläum fast gestoppt worden. Doch es gelang wieder 13 Personen bzw. Kinder zu aktivieren und so konnte das bewährte Sternsingen weitergeführt werden. Pfarrgemeinderats-Obmann Reinhard Kerschbaumer dankt im Namen der Pfarre allen die seit Beginn mitgeholfen haben und vor allem den Hallstätterinnen und Hallstättern die durch ihre Spendenfreudigkeit die jährliche Sternsingeraktion sehr unterstützt haben.

Fotos:
Franz Frühauf
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV