Bad Goisern: Einsätze der FF St. Agatha

Zu gleich zwei Einsätze innerhalb von 24 Stunden wurde die FF St. Agatha alarmiert.
Am Dienstag achmittag musste eine ca. 5 km lange Dieselspur auf der B145 am Pötschenpass beseitigt werden. Diese erstreckte sich vom Ortsende von St. Agatha bis knapp unterhalb der Pötschenhöhe. Vermutlich durch einen offenen Tankdeckel trat in mehreren Kurven immer wieder Diesel aus und verschmutzte die Fahrbahn. Mittels Ölbindemittel konnten die Verunreinigungen gebunden und beseitigt werden. Sicherheitshalber wurden in dem betroffenen Streckenabschnitt mehrere Ölspurtafeln aufgestellt. Nach knapp zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Am Mittwochvormittag rückten die Einsatzkräfte zu einer Fahrzeugbergung in der Ortschaft Untersee aus. Ein PKW-Lenker geriet auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und schlitterte über eine Böschung. Das Fahrzeug blieb auf der Kuppe hängen und drohte über eine angrenzende steile Wiese abzurutschen. Die Einsatzkräfte der FF St. Agatha sicherten den PKW vorab mit Radkeilen. Danach wurde eine Umlenkrolle auf einem gegenüberliegenden Baum positioniert und mittels Seilwinde vom Schweren Rüstfahrzeug das Fahrzeug wieder nach oben auf die Fahrbahn gezogen. Nachdem am PKW kein Schaden entstanden ist konnte der Lenker seine Fahrt fortsetzen und der Einsatz beendet werden.

(c) Eitzinger Thomas, AW; Schriftführer FF St. Agatha

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV