Bruder mit Messer schwer verletzt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung geriet am 23. Dezember 2020 gegen 13:30 Uhr mit seinem 48-jährigen Bruder über das Wohnrecht am Haus in Streit. Daraufhin nahm er ein Küchenmesser und stach es seinem Bruder in den Rücken. 
Der Täter flüchtete nach der Tat, konnte allerdings unweit des Tatortes von der Polizei festgenommen werden. Der 50-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Unfallkrankenhaus eingeliefert. Das Landeskriminalamt OÖ hat die Ermittlungen übernommen. Der Täter wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in das KUK Neuromed Campus eingeliefert.

Alkolenker krachte über Kreisverkehr

Bezirk Eferding

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach lenkte am 23. Dezember 2020 gegen 20:30 Uhr seinen Pkw auf der Eferdinger Umfahrung entlang der B 129 im Gemeindegebiet von Hinzenbach. Beim dortigen Kreisverkehr verlor er bei dichtem Nebel die Kontrolle über seinen Pkw. Er konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, fuhr über den Kreisverkehr und sprang in weiterer Folge über einen Graben, ehe er in einem angrenzenden Feld zum Stillstand kam. Unmittelbar nach dem Unfall verließ er die Örtlichkeit, verständigte seine Freundin und ging ihr zu Fuß entgegen. Ein zufällig vorbeikommender Pkw-Lenker nahm ihn mit. Ein weiterer Pkw-Lenker sah den beschädigten Pkw im Feld stehen und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Polizei traf auch die Freundin des Lenkers ein, die ihn verständigte, woraufhin er zum Unfallort zurückkam. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv – 1,88 Promille. Zudem stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass der 31-Jährige keinen Führerschein besitzt. Der Lenker wird mehrfach bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Adventkranz löste Brand aus

Bezirk Vöcklabruck

Am 24. Dezember gegen 0:40 Uhr brach im Wohnzimmer eines landwirtschaftlichen Anwesens im Bezirk Vöcklabruck ein Glimmbrand aus. Ein Adventkranz entzündete sich und geriet dabei in Brand. Dadurch entwickelte sich bei der Holzinneneinrichtung ein Brand mit starker Rauchentwicklung. Eine 23-Jährige die gemeinsam mit dem 32-Jährigen Sohn des Landwirtes dort wohnt und bereits schlief, befand sich zum Brandausbruch alleine im Haus. Als sie durch die Rauchentwicklung aufwachte, lief sie sofort aus dem Haus und verständigte ihren Lebensgefährten, der sich zu diesem Zeitpunkt im gegenüberliegenden Wohntrakt befand. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem niemand verletzt wurde, jedoch ein großer Schaden an der Inneneinrichtung entstanden ist.

Alkolenker flüchtete zu Fuß

Bezirk Linz-Land

Ein 23-Jähriger aus Niederösterreich lenkte am 23. Dezember 2020 gegen 21:20 Uhr alkoholisiert einen Klein-Lkw auf der Weichstettner-Landesstraße L 1378 aus Wolfern kommend Richtung St. Marien. Zeitgleich lenkte ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land seinen Pkw in der entgegengesetzten Richtung. In einer langgezogenen Rechtskurve im Ortsgebiet von Weichstetten der Gemeinde St. Marien geriet der Niederösterreicher auf die andere Fahrbahnhälfte, wodurch es zu einem frontalen Zusammenstoß kam. Beide Lenker konnten sich selbstständig aus den Fahrzeugen befreien. Nach einem kurzen Gespräch der Unfalllenker flüchtete der Niederösterreicher plötzlich Richtung Wolfern-Landesstraße. Die Polizei, die kurze Zeit später beim Unfallort eintraf, konnte den flüchtigen Lenker telefonisch erreichen und dazu bewegen, zur Unfallstelle zurückzukommen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Den Führerschein musste der Niederösterreicher abgeben – er wird angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV