Unfall auf A1 – Lkw-Räder lösten sich. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten/NÖ lenkte sein Sattelkraftfahrzeug am 22. Dezember 2020 gegen 13:20 Uhr auf der A1 Westautobahn Richtung Salzburg. Im Gemeindegebiet von Weißkirchen an der Traun lösten sich aufgrund eines technischen Gebrechens die beiden linken Antriebsräder des Sattelzugfahrzeuges. Der 59-Jährige konnte sein Fahrzeug am Pannenstreifen zum Stillstand bringen. Ein nachkommendes Fahrzeug überfuhr auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile, wobei dieses leicht beschädigt wurde. Einer der Reifen wurde über die Betonmittelleitwand auf die Fahrbahn Richtung Wien geschleudert, prallte gegen eine Leitschiene und kollidierte mit einem Bus. Dabei wurden zwei Insassen, 27 und 53 Jahre alt, leicht verletzt. Der andere Reifen konnte etwa 150 Meter weiter am Pannenstreifen der Richtungsfahrbahn Salzburg aufgefunden werden

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Bezirk Braunau

Eine 80-Jährige aus dem Bezirk Braunau fuhr mit ihrem Pkw am 22. Dezember 2020 gegen 16:15 Uhr in Maria Schmolln rückwärts aus einer Parklücke und kollidierte mit dem Pkw einer 47-Jährigen aus dem Bezirk Braunau. Dabei wurde niemand verletzt, es entstand nur leichter Sachschaden. Nach einem kurzen Gespräch wollte die 80-Jährige weiterfahren. Beim Rückwärtsfahren stieß sie mit dem Heck gegen einen hinter dem Wagen gehenden 60-jährigen Fußgänger aus dem Bezirk Braunau. Dieser wurde zu Boden gestoßen und schwer verletzt. Der Mann wurde nach notärztlicher Versorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Leichtkraftfahrzeug prallte gegen Brücke

Bezirk Wels-Land

Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war am 22. Dezember 2020 gegen 18:30 Uhr mit dem Leichtkraftfahrzeug seines Vaters auf der B144 Richtung Lambach unterwegs. Im Ortschaftsbereich Stadl-Traun, Gemeinde Stadl-Paura, geriet der Jugendliche in einer leichten Linkskurve, direkt vor der Brücke über den Traunfluss, von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Brückenbauwerk. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels eingeliefert. Die B144 war im Bereich der Unfallstelle für etwa eine Stunde totalgesperrt.

Bezirk Ried

Schlepper bei Grenzkontrollen aufgeflogen

Bei einer Verkehrskontrolle im Rahmen des Covid-19-Grenzeinsatzes wurde am 22. Dezember 2020 gegen 16:15 Uhr im Gemeindegebiet von Reichersberg ein Kleinbus angehalten. Der 36-jährige syrische Lenker wollte sieben illegal in Österreich aufhältige Personen von Wien nach Deutschland befördern. Der Syrer gab an, dass er als Taxifahrer in Wien arbeiten würde und sein Chef ihm den Auftrag gab, diese Personen nach Deutschland zu bringen. Der 36-Jährige wurde wegen des Verdachtes der Schlepperei festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Wels gebracht.

Fahrerflucht nach Weihnachtsfeier

Bezirk Perg

Ein 42-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 22. Dezember 2020 kurz nach 19 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Mauthausen auf der Kindergartenstraße, einer Wohnstraße, Richtung B123. Auf Höhe Kindergartenstraße 6 kollidierte er frontal mit einem geparkten Fahrzeug, wodurch dieses gegen den dahinter abgestellten Pkw geschoben wurde. Der erste Pkw kam quer zur Fahrbahn und teilweise im angrenzenden Feld zum Stillstand. Der zweite wurde ebenfalls nach hinten verschoben und kam leicht schräg am Parkplatz zum Stillstand. Die Fahrzeugteile waren über die gesamte Fahrbahn verteilt. Der 42-Jährige flüchtete von der Unfallstelle. Ein Zeuge konnte Hinweise auf das geflüchtete Fahrzeug und dessen Fluchtrichtung geben. Der Unfalllenker konnte schlussendlich gegen 19:30 Uhr auf einem naheliegenden Firmengelände angetroffen werden. Sein Pkw war im Frontbereich stark beschädigt, wobei Teile der Stoßstange, der Scheinwerfer und des rechten Kotflügels gänzlich fehlten. Der Alkomattest ergab einen Wert von 1,56 Promille, weshalb ihm der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen wurde. Der 42-Jährige gab an, er habe nach einem weihnachtlichen Firmenumtrunk einen Arbeitskollegen nach Hause gefahren und am Rückweg sei es dann zum Unfall gekommen. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV