Mann erlitt bei Zugunfall tödliche Verletzungen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck betrat am 21. Dezember 2020 gegen 10:55 Uhr im Bereich der Ortschaft Kriechpoint in Vöcklamarkt die Gleisanlage der Westbahn zu Wartungsarbeiten. Kurz darauf wurde er von einem aus Richtung Salzburg ankommenden Zug erfasst. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen. Die Westbahnstrecke war für die Dauer der Bergungsarbeiten für ca. zweieinhalb Stunden gesperrt.

Frau bestahl Arbeitgeberin

Bezirk Eferding

Eine 45-jährige Haushälterin aus dem Bezirk Eferding wird beschuldigt, zwischen Mai und September 2020 in zumindest drei Angriffen aus dem Haus ihrer damaligen Arbeitgeberin in Alkoven insgesamt 21 Schmuckstücke und Uhren gestohlen zu haben. Die Frau veräußerte die Gegenstände nach den Diebstählen jeweils in einem Pfandleihhaus in Linz und erzielte dabei einen Gesamterlös von mehreren tausend Euro. 17 entwendete Schmuckstücke und Uhren konnten bei den Ermittlungen durch die Polizei Eferding wieder zustande gebracht werden. Die Frau wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Arbeiter von Deckenelement getroffen

Bezirk Rohrbach

Ein 39-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung montierte am 21. Dezember 2020 gegen 10:20 Uhr gemeinsam mit seinem Vorarbeiter in einer im Bau befindlichen Lagerhalle in Aigen-Schlägl Deckenelemente aus Holz. Dazu mussten die ca. 12000 kg schweren Elemente mit einem Kran in eine Höhe von ca. vier Metern angehoben und auf eine Zwischendeckenkonstruktion montiert werden.
Nachdem bereits zwei Elemente montiert waren, verklemmte sich das dritte an einem Querbalken. Beim Versuch es wieder anzuheben rissen plötzlich zwei Kranketten aus und das Element stürzte zu Boden. Dabei streifte es den Arbeiter. Der 39-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Tierquälerei in Saxen

Bezirk Perg

Ein bisher unbekannter Täter vergiftete vermutlich am 17. Dezember 2020, tagsüber, im Gemeindegebiet von Saxen eine einjährige Hündin der Rasse Entlebucher Sennenhund. Das Tier konnte nicht mehr gerettet werden und starb einen Tag nach dem Vorfall. 
Bei den durchgeführten Erhebungen konnte ein zweiter Vorfall ausgeforscht werden, welcher sich bereits am 12. Dezember 2020 ebenfalls in Saxen ereignet hatte. Eine Hündin der Rasse Hovawart erbrach in der Früh das Futter, krampfte sehr stark und konnte sich nicht mehr selbständig auf ihren Beinen halten. Das Tier wurde vom Besitzer sofort in eine Tierarztpraxis in Perg gebracht und dort gerettet.
Die näheren Umstände der Vergiftungen sind nicht bekannt. Zeugen werden ersucht sich bei der Polizei Grein, Tel. 059133/4323, zu melden.

Drogendealer ausgeforscht

Bezirk Vöcklabruck

Zwei 27-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck wurden am 17. Dezember 2020 von Polizisten aus Mondsee und Kriminalbeamten aus Vöcklabruck als Suchtgiftdealer ausgeforscht. Einer der beiden überwies im Laufe des Jahres 2020 über Finanzdienstleister Geld im fünfstelligen Bereich an Suchtgiftdealer aus Nordmazedonien. Die Dealer belieferten den 27-Jährigen laut seinen Angaben mit circa 350 Gramm Heroin und 20 Gramm Kokain. Der Beschuldigte zeigte sich geständig, große Teile des angekauften Heroins und Teile des Kokains selbst konsumiert zu haben. Er habe jedoch auch größere Mengen an mehrere Heroin- und Kokainkonsumenten aus dem Mondseeland weiterverkauft. Bei einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung in der Wohnung des 27-Jährigen stellten die Beamten 186 Gramm Cannabiskraut, 5 Gramm Kokain, 5 Gramm Ketamin, 88 Stück XTC und 50 Gramm Heroin sicher. Außerdem wurde Bargeld im vierstelligen Bereich gefunden. Der Beschuldigte zeigte sich zum Ankauf bzw. zur Weitergabe teilweise geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Gegen den anderen 27-jährigen Cannabis-Dealer des Festgenommenen wurden ebenfalls Ermittlungen eingeleitet. Bei einer gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung in dessen Elternhaus wurden circa 34 Gramm Kokain, 34 Stück XTC und Cannabisreste sichergestellt und ebenfalls Bargeld im vierstelligen Bereich gefunden. Der 27-Jährige zeigte sich zur Weitergabe von 200 Gramm Cannabiskraut an den Festgenommenen geständig. Den Handel mit Kokain leugnete er.

Suchtgiftdealer ausgeforscht

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 18-Jähriger, einschlägig vorbestrafter Linzer wird beschuldigt, in der Zeit zwischen November 2019 und Juli 2020 einen regen Handel mit Suchtgift betrieben zu haben. Dazu führte er in mehreren Tathandlungen über 20kg Marihuana im Straßenverkaufswert von einigen hunderttausend Euro von Tschechien nach Österreich ein bzw. besorgte er sich das Suchtgift auch über Kuriere. Anschließend verkaufte der Mann das Marihuana gewinnbringend im Großraum von Gallneukirchen weiter. Die meisten Abnehmer konnten ausgeforscht werden.
Der Beschuldigte finanzierte sich durch den Suchtgifthandel seinen Lebensunterhalt, bei seiner vorübergehenden Festnahme hatte er mehrere tausend Euro in einem Rucksack versteckt. Er und die anderen Beteiligten werden der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Festnahme

Landeskriminalamt OÖ

Zielfahnder des Landeskriminalamtes OÖ nahmen mit Unterstützung von Beamten der EGS am 20. Dezember 2020 gegen 19:15 Uhr in Michaelnbach einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land fest, gegen den eine Festnahmeanordnung des Landesgerichtes Steyr zur Verbüßung einer mehrjährigen Haftstrafe bestand. 
Der mehrfach einschlägig vorbestrafte Mann, der noch eine Resthaftstrafe von 29 Monaten wegen gefährlicher Drohung, Nötigung, Vergehen nach dem Suchtgiftgesetz, verschiedener Eigentumsdelikte und Mitglied einer kriminellen Vereinigung abzusitzen gehabt hätte, nutzte am 2. November 2020 einen bewilligten Ausgang zur Flucht. Er wurde nach seiner Festnahme über Anordnung des Landesgerichtes Steyr in die Justizanstalt Asten eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV