Drogenlenker krachte in Kühlanhänger. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Schärding

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte seinen Pkw am 18. Dezember 2020 gegen 17:35 Uhr auf der B137 im Gemeindegebiet von Andorf Richtung Schärding. Dabei fuhr der Mann von der B137 ab und bog bei der Kreuzung mit der L514 rechts Richtung Andorf ein. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Kühlanhänger eines 51-jährigen Autofahrers aus dem Bezirk Grieskirchen. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Anhänger aus der Anhängevorrichtung gerissen und stürzte um. Die transportierten Fleischwaren verteilten sich zum Teil auf der L514. Der 20-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, gab aber an, dass er sich selbst in ärztliche Behandlung begeben werde. Da die Polizisten bei dem 20-Jährigen eindeutige Symptome einer Beeinträchtigung feststellten, wurde zusätzlich zum Alkotest auch ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv und ein Arzt bescheinigte die Fahruntauglichkeit. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Mann bei Forstunfall verletzt

Bezirk Braunau

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war am 19. Dezemer 2020 gegen 9:30 Uhr in einem Waldstück in Geretsberg mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. Dabei blieb er mit dem linken Fuß im Geäst hängen und wurde unbestimmten Grades verletzt. Durch seine Schreie wurde ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Braunau auf den Mann aufmerksam und leistete Erste Hilfe. Der 32-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Gefährliche Drohung unter Schülern

Bezirk Eferding

Ein 14-jähriger syrischer Staatsbürger aus dem Bezirk Eferding bedrohte am 17. Dezember 2020 in der Mittagspause vor dem Haupteingang einer Schule im Bezirk Eferding einen gleichaltrigen Mitschüler mit dem Umbringen, da dieser Unwahrheiten über ihn verbreiten würde. Außerdem dürfte der Syrer seinen Gegenüber auch noch geschlagen und einen Kniestoß verpasst haben. Aufgrund des Vorfalles wurde der Syrer von der Schule verwiesen und vorläufig suspendiert. Er wird angezeigt.

Auffahrunfall durch Alkolenker auf A1

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 41-Jähriger aus Linz war mit seinem Pkw am 18. Dezember 2020 gegen 20:50 Uhr auf der A1 Westautobahn Richtung Wien unterwegs. Dabei prallte er im Gemeindegebiet von Sipbachzell gegen den Anhänger des vor ihm fahrenden Pkw eines 35-jährigen ungarischen Staatsbürgers aus dem Bezirk Gmunden. Ein bei dem 41-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,78 Promille, ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Die A1 war im Bereich der Unfallstelle bis 22 Uhr nur einspurig passierbar.

Drogenlenker nach Fluchtversuch gestoppt

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 28-Jähriger aus Wels fuhr mit seinem Pkw am 18. Dezember 2020 gegen 21:55 Uhr auf der Welser Autobahn, A25, Richtung Wels. Auf Höhe der Ausfahrt Wels-Ost wurde der Lenker durch eine Polizeistreife zum Anhalten aufgefordert. Der Mann gab durch das halb geöffnete Fenster an, dass er keinen Führerschein besitze und an Corona erkrankt sei. Der Wagen rollte dabei langsam weiter. Plötzlich gab der 28-Jährige Vollgas und versuchte zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung und rücksichtsloser Fahrweise, der Mann fuhr unter anderem bei roter Ampel über eine Kreuzung, konnte das Fahrzeug in der Matthias-Schönerer-Straße in Wels gestoppt werden. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten die Polizisten eine Schreckschusspistole vorfinden und sicherstellen. Aufgrund der Anzeichen einer Suchtgiftbeeinträchtigung wurde der Mann zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert, diese verweigerte er allerdings. Der Mann wird angezeigt, außerdem wurde gegen ihn ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV