Mann rief fast 100 Mal den Notruf an. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Ein 41-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Rohrbach rief von 12. Dezember 2020 20:30 Uhr bis 13. Dezember 2020 4:30 Uhr insgesamt 94 Mal missbräuchlich den Polizei Euro Notruf 112 an, obwohl kein wirklicher Notfall gegeben war. Der Rumäne wollte an diesem Abend unbedingt mit einem Freund bzw. einem Bekannten von ihm telefonieren, der aber das Handy ausgeschaltet hatte und deshalb nicht erreichbar war. Der 41-Jährige wollte dies aber nicht akzeptieren. Er wurde von der Polizeistreife zweimal aufgefordert die missbräuchlichen Notrufe zu unterlassen. Der Rumäne zeigte sich bei der Amtshandlung uneinsichtig und aggressiv. Er wird angezeigt und die Einsatzgebühren werden ihm in Rechnung gestellt.

Hund biss Mann in Oberschenkel

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 31-jähriger Linzer spazierte am 15. Dezember 2020 gegen 10 Uhr in Plesching auf dem Gehweg entlang der Donau, als der Hund eines 80-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung auf ihn zukam und ihn plötzlich ins Bein biss. Der 31-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt.

Alkolenker fuhr gegen Baum

Bezirk Wels-Land

Ein 37-jähriger Linzer fuhr am 16. Dezember 2020 gegen 9:10 Uhr mit einem Firmenwagen auf der Bad Wimsbach-Neydhartinger Straße im Gemeindegebiet von Steinerkirchen an der Traun Richtung Bad Wimsbach. Im Ortsteil Almegg geriet er in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab und prallte nach einigen Metern gegen einen Baum. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Überprüfung des Alkoholgehalts ergab 1,62 Promille. Noch Gegenstand von Erhebungen sind Beschädigungen von Verkehrsleiteinrichtungen entlang der L 537 und der L 1312. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sattledt unter 059133/4184 zu melden.

Polizisten löschten brennendes Auto

Stadt Linz

Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten machte am 16. Dezember 2020 um 9:50 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in Pichling eine Polizeistreife darauf aufmerksam, dass bei seinem Pkw der Motor in Brand stehen würde. Die Polizisten begannen sofort mit einem Feuerlöscher, den sie im Streifenwagen mitführten, mit dem Löschen. Nachdem dieser leer war, verhinderten sie mit einem Feuerlöscher des Supermarktes ein weiteres Übergreifen der Flammen. Die alarmierte Feuerwehr traf wenig später ein und übernahm die Löscharbeiten. Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Personen kamen keine zu Schaden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV