Krippenausstellung im Museum der Stadt Bad Ischl

Kalß Krippe und Krippen aus der Sammlung Dietmar Slaby

Bis 2. Februar 2021

Geöffnet:

Mittwoch von 14 – 19 Uhr

Donnerstag bis Sonntag  1o – 17 Uhr

Heiliger Abend und Silvester 1o – 14 Uhr

Ab 16. Dezember bis 10. Jänner täglich geöffnet

Ab 13. Jänner: Mittwoch bis Sonntag geöffnet

Nun dürfen die Museen ja wieder offen halten und so können wir auch heuer sagen „Zur Krippe herkommet“.

Neben der Kalß Krippe zeigt das Museum in diesem Jahr besondere Kastenkrippen aus der Sammlung von Dietmar Slaby. So manche dieser Krippen spannt den Bogen von der Verkündigung bis zur Flucht nach Ägypten und besticht durch viele liebevolle Details der Darstellung des Weihnachtsgeschehens. Zu sehen sind auch einige Fastenkrippen und Jahreskrippen.

Die Begeisterung für den Krippenbau entstand bei der Restaurierung einer alten Krippe. Seither liegt die Leidenschaft von Dietmar Slaby im Bauen und Gestalten eigener Krippen. Sogar die Figuren werden von ihm selbst gestaltet und bemalt. Die Kalß Krippe illustriert die Tradition des Salzkammergutes in Form der großen reichhaltigen Landschaftskrippe. Die Krippen von Dietmar Slaby zeigen hauptsächlich die Tradition der Kastenrippen, die vielfach im Innviertel beheimatet ist.

Foto:
Museum der Stadt Bad Ischl
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV