Bevölkerungstests in Oberösterreich im Finale. 21.000 Testungen im Bezirk Gmunden

Viele Bürgerinnen und Bürger haben einen wertvollen Beitrag geleistet

Der erste große Covid-19 Bevölkerungstest in Oberösterreich geht heute um 20 Uhr zu Ende. Eine Vielzahl an Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern hat sich an einer der 150 Teststationen im gesamten Bundesland testen lassen und damit einen wertvollen Beitrag geleistet: Mehr als 1200 Covid-19-positive Personen konnten dadurch bereits herausgefiltert werden.

„Jede entdeckte Person, die das Virus ohne es zu wissen in sich trägt, ist entscheidend, wenn wir Infektionsketten effektiv durchbrechen oder erst gar nicht aufkommen lassen möchten“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Die Zahlen des Bevölkerungstests für Oberösterreich im Überblick (Stand 17.00 Uhr):

Durchgeführte Tests315.281
Davon negativ:311.365
Davon positiv:1.243

Unter Einbeziehung der Zahlen der 3135 Polizistinnen und Polizisten, die sich in Oberösterreich testen ließen, sowie der 25.953 getesteten Lehrerinnen und Lehrer ergibt sich folgendes Gesamtbild:

Ausgewertete Tests344.369
Davon negativ:340.390
Davon positiv:1.306

Die Teilnahmequote beträgt somit rund 27,5 Prozent. Rund 1,25 Millionen Oberösterreicher/innen kamen für eine Testung in Frage.

Anmeldungen pro Tag:

Freitag112.070
Samstag63.538
Sonntag40.820
Montag (bis 17.00 Uhr)19.640

Verteilung nach Geschlecht: 50,06 % weiblich / 49,68 % männlich (Stand 13.12., 23.00 Uhr)

Altersverteilung aller Getesteten:     

6-19 Jahre7,47 %
20-29 Jahre9,65 %
30-39 Jahre12,88 %
40-49 Jahre13,74 %
50-59 Jahre19,67 %
60-69 Jahre19,77 %
70-79 Jahre12,41 %
80-89 Jahre4,23 %
90+ Jahre0,18 %

Die bereits ausgewerteten PCR-Tests der ersten drei Tage bestätigen zu 77% die positiven Ergebnisse.

Unabhängig von den nun stattgefundenen Bevölkerungstests testen die Alten- und Pflegeheime ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Krankenanstalten und Kliniken deren Beschäftigte und Teile der Patientinnen und Patienten in regelmäßigen Abständen. Zukünftig sollen auch die Pflegeheim-Bewohnerinnen und Bewohner regelmäßig mit Antigen-Tests getestet werden. Auch eine Vielzahl an Betrieben in Oberösterreich führt regelmäßige Testungen durch. 54% der Industriebetriebe testen laut Industriellenvereinigung ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 62% nach Bedarf, 18% ein- oder zweimal pro Woche, 20% in längeren Zeitabständen. Wie auch die Wirtschaftskammer OÖ erhob, gibt es in Oberösterreich dutzende (Groß)Betriebe, die ein solches Service – zusätzlich zu den Massentestungen der öffentlichen Hand – eigeninitiativ anbieten.

„Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch nochmals allen Organisationen, die uns hier bei der Umsetzung tatkräftig unterstützt haben. Derart breit angelegte Testungen sind ein Kraftakt für alle Beteiligten, daher ist es umso schöner zu sehen, dass der Ablauf reibungslos funktioniert hat. Neben den Städten und Gemeinden, dem, Rotem Kreuz, Samariterbund, Freiwilligen Feuerwehren, dem Österreichischen Bundesheer und der Polizei gilt der Dank natürlich auch jenen 7.000 Landsleuten, die die Testungen vor Ort abgewickelt haben“, betonen Landeshauptmann Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Um auch für die anstehenden Weihnachtsfeiertage und die Familienfeierlichkeiten bestmögliche Sicherheit zu bieten, wird das Land Oberösterreich auch vor Weihnachten kostenlose Schnelltests an ausgewählten Standorten für die Bevölkerung anbieten. Dieses Angebot soll die bereits bestehenden Testmöglichkeiten bei Ärzten und Apotheken ergänzen. Über Details wie Standorte, Anmeldeprozedere und Startzeitpunkt wird gesondert informiert.

Grafik:
Land OÖ
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV