Black Wings wollen Sieg bestätigen

Nach starker Leistung holten die Steinbach Black Wings 1992 einen
verdienten 4:1-Sieg gegen den VSV. Balsam für die Seele der heuer schon
hart geprüften Stahlstädter, die nun gegen Fehervar den nächsten Dreier
folgen lassen wollen. Zwei Siege in Serie gab es bisher nur zum Saisonauftakt, als man in der ersten Runde den KAC mit 4:1 bezwang und in
der zweiten Runde die Graz 99ers 2:0 niederrang.

Damit es nicht wieder bei einer „Eintagsfliege“ bleibt, müssen alle Spieler an einem Strang ziehen: „Fehervar hat eine gute Mannschaft. Zurzeit haben sie ein kleines Tief und die letzten fünf Spiele verloren. Aber wir müssen gegen jede Mannschaft das gleiche „Mindset“ haben und alle Spieler an Board müssen mitziehen. Mit einer Leistung wie gegen Villach ist ein Sieg gegen Fehervar möglich“, so Head Coach Pierre Beaulieu, der auch mit dem Debüt von Oskars Bartulis zufrieden ist: „Er ist ein Top-Verteidiger mit ganz viel Erfahrung aus der NHL und KHL. Er stabilisiert uns im 5 gegen 5, hat ganz viele einfache „Plays“, die aber ganz wichtig sind für die Mannschaft. Wir gewinnen dadurch Vertrauen. Auch wenn er wie gegen Villach jeden
Zweikampf an der Bande gewinnt ist das ganz wichtig für uns. Ich bin mit seinem ersten Spiel sehr zufrieden.“

Die Zukunft von Andrew Nielsen ist hingegen noch ungewiss. Der Verteidiger konnte die Erwartungen bis dato nicht erfüllen und wurde daher vorübergehend abgemeldet.

Besser läuft es bei Brian Lebler, auf dessen Torgefährlichkeit Verlass ist. So
glänzte der Kapitän in Villach mit einem Hattrick und verbesserte sein
Torkonto auf zwölf Treffer. Der Leistungsträger weiß genau, worauf es am
Dienstagabend ankommt: „Fehervar hat eine gute Mannschaft, wir müssen
uns an den Matchplan halten, hart arbeiten und sicherstellen, dass wir die
richtigen Entscheidungen am Eis treffen.“

Die „Teufel“ aus Ungarn befinden sich aktuell in einer kleinen Ergebniskrise und haben die letzten fünf Spiele allesamt verloren. Bringen die Linzer dieselbe Energie aufs Eis wie in Villach, ist ein weiteres Erfolgserlebnis auf jeden Fall möglich.

Logo: EHC Black Wings

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV