Pkw-Lenker wurde mit Glasflasche attackiert – aktuelle oö Polizeimeldungen

Pkw-Lenker wurde mit Glasflasche attackiert

Stadt Linz

Am 26. November 2020 gegen 21:55 Uhr lenkte ein 19-jähriger Linzer im Stadtgebiet von Linz seinen Pkw in einer 30 km/h Zone. Dabei bedrängte ihn der hinter ihm fahrende Autofahrer, gab ihm mehrmals die Lichthupe und folgte ihm bis zur Endadresse. Als das Opfer an der Glocke seiner Eltern läutete, stieg der Täter aus, schlug dem Opfer eine Glasflasche auf den Kopf und flüchtete. Der Linzer, der sich dadurch Verletzungen unbestimmten Grades zuzog, konnte sich das Kennzeichen merken. Beim Eintreffen der Polizei wurde das Opfer bereits vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend in das UKH Linz eingeliefert. Eine Fahndung nach dem Täter sowie eine Nachschau an der Meldeadresse verliefen bis dato negativ. Die Ermittlungen laufen.

Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

Bezirk Vöcklabruck

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte am 27. November 2020 gegen 16:20 Uhr seinen Pkw auf der L540 im Bereich Palmsdorf. Laut eigenen Angaben wollte er eine Baustelle besichtigen und hielt am Straßenrand an. Einer zufällig vorbeikommenden Streife der Polizeiinspektion St. Georgen im Attergau fiel der im dichten Nebel neben der L540 auffällig abgestellte Pkw auf. Die Streife wendete, während der 61-Jährige seine Fahrt Richtung Ortsgebiet Palmsdorf fortsetzte. Als die Polizeistreife aufschloss, erhärtete sich aufgrund des Fahrverhaltens der Verdacht, dass eine Beeinträchtigung des Lenkers vorliegen könnte. Bei der Verkehrskontrolle konnte ein Wert von 2,72 Promille festgestellt werden. Der Lenker gab den Führerschein ab und er wird bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Pkw rollte in Teich

Bezirk Perg

Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Perg parkte seinen Pkw in Luftenberg. Angrenzend an dem Abstellplatz befindet sich ein Teich. Gegen 14:45 Uhr rollte der Pkw plötzlich selbstständig in das Gewässer. Im Fahrzeug befanden sich zum Vorfallszeitpunkt keine Insassen. Die Feuerwehr sowie Taucher der Feuerwehr wurden alarmiert und bargen den Pkw aus dem Teich. Die elektronische Handbremse war laut Besitzer aktiviert. Glücklicherweise konnte kein Flüssigkeitsaustritt festgestellt werden, sodass schlussendlich keine Umweltgefährdung bestand. Die Bezirkshauptmannschaft wird vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Fahndung nach vermisster männlicher Person

Stadt Linz

Fahndung nach vermisster männlicher Person

Die Polizei sucht derzeit nach einer männlichen Person, die seit dem 21. November 2020, 22 Uhr abgängig ist. Zuletzt befand sich der 39-jährige serbische Staatsbürger als Koch auf einem Schiff, dass im Hafen von Urfahr, coronabedingt aufgrund fehlender Gäste, seinen Anker gelegt hat. 
Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wird ein Unfall befürchtet. Am Abend des Verschwindens trug der Serbe ein blaues T-Shirt mit dem Aufdruck „Anchor, Salt, Sea“ sowie einen Schiffsanker, eine blaue Jeans und eine Armbanduhr. Der vierfache Familienvater, der in Serbien lebt, gilt als verlässlicher Mitarbeiter. 
Die Bevölkerung wird gebeten sämtliche Hinweise dem Stadtpolizeikommando Linz unter 059133 / 45 3333 mitzuteilen.


Ein Lichtbild des Vermissten ist unter folgendem Link verfügbar: 
https://www.dropbox.com/sh/6y9v9q36p31g5uk/AAC9MBMzWEepGlW4-xyLYyDma?dl=0

Suchtgiftlenker gab nach Verkehrsunfall Führerschein ab

Bezirk Linz-Land

Suchtgiftlenker gab nach Verkehrsunfall Führerschein ab

Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Eferding lenkte am 27. November 2020 gegen 8 Uhr seinen Firmenbus in der Neubauer Straße vom Ortszentrum Hörsching kommend Richtung Neubau. Zeitgleich fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Fahrrad dieselbe Straße am Radweg entlang.
Bei der Kreuzung Nelkenweg bog der Firmenbus-Lenker nach rechts ab. Der Radfahrer legte eine Vollbremsung ein um eine Kollision zu verhindern, kam dabei zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Die Rettung lieferte den Radfahrer in das UKH Linz ein. 
Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten beim Pkw-Lenker Symptome einer Beeinträchtigung durch Suchtgift. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 0,3 Promille. Bei der klinischen Untersuchung stellte die Amtsärztin die Fahruntauglichkeit fest. Der Führerschein wurde ihm abgenommen – er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land sowie der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Bezirk Grieskirchen

Eine 47-Jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr am 27. November 2020 gegen 5:30 Uhr mit ihrem Pkw auf der Innviertler Landesstraße B137 von Haag am Hausruck kommend Richtung Grieskirchen. Zeitgleich lenkte ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land seinen Pkw in der entgegengesetzten Richtung. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es bei Straßenkilometer 22,4 in Moosham der Gemeinde Grieskirchen zu einer Kollision mit beiden Außenspiegel. Unmittelbar danach kam es dann zu einem Frontalzusammenstoß mit dem nächsten entgegenkommenden Pkw eines 18-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 18-Jährigen in die angrenzende Wiese geschleudert. Dort stieß er gegen einen Strommast, der erheblich beschädigt wurde. Die 47-Jährige und der 18-Jährige erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Der 54-Jährige blieb unverletzt.

Hilfeleistung einer gestürzten Frau in Wohnung

Stadt Linz

Die Linzer Polizeistreife Lenaupark fuhr am 26. November 2020 gegen 19 Uhr zu einer Wohnadresse in Linz, da vom 48-jährigen Anzeiger ein Unfall seiner Frau befürchtet wurde. Kurz davor hatte er noch telefonischen Kontakt mit seiner 52-jährigen Gattin, bis er einen dumpfen Knall hörte und das Gespräch beendet war. Er verständigte die Polizei beim Eintreffen an der Wohnadresse, da der Schlüssel innen steckte und ein Öffnen daher nicht möglich war. Mehrfaches Klingeln und Klopfen an der Wohnadresse führten zu keinem Erfolg. Daher verständigten die Polizisten die Berufsfeuerwehr Linz sowie die Rettung. Beim Eintreffen der weiteren Einsatzkräfte konnten Geräusche der 52-Jährigen sowie starker Rauchgeruch wahrgenommen werden. Die Feuerwehr verschaffte sich Zutritt über ein gekipptes Fenster. Die Einsatzkräfte fanden die 52-Jährige am Boden liegend vor. Die Rauchentwicklung entstand durch verbranntes Essen am Herd. Die Rettung lieferte die gestürzte Frau in das Krankenhaus der Elisabethinen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ein.

Nachtragsmeldung: Fußgänger von Pkw erfasst

Stadt Linz

Am 30. Oktober 2020 gegen 17:30 Uhr ereignete sich in Linz ein Verkehrsunfall, bei dem ein 49-jähriger Fußgänger von einer 74-jährigen Pkw-Lenkerin erfasst und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Tragischerweise ist der Linzer am 20. November 2020 im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen verstorben.
Nachtragsmeldung zu:
Eine 74-jährige Linzerin lenkte am 30. Oktober 2020 gegen 17:30 Uhr ihren Pkw auf dem linken Fahrstreifen der Unionstraße stadteinwärts. Laut eigenen Angaben fuhr sie dabei circa 30 km/h. Zur gleichen Zeit überquerte soeben ein 49-jähriger Linzer die Straße. Bei der Turmöltankstelle kam es zu einem Unfall und der 49-Jährige wurde vom Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Die anwesenden Zeugen verständigten sofort die Einsatzkräfte. Der 49-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV