Bei Zusammenstoß aus Traktor geschleudert. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 22. November 2020 gegen 15:45 Uhr mit einem Pkw in Maria Schmolln auf dem Güterweg Schweigertsreith von Schweigertsreith kommend in Fahrtrichtung Ortschaft Haslau, L1039. Ihn dürfte die tiefstehende Abendsonne geblendet haben und er kollidierte mit einem 67-Jährigen aus dem Bezirk Braunau, der ihm mit seinem Traktor auf dem Güterweg entgegenkam. 
Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge um die eigene Achse gedreht und der 67-Jährige wurde aus dem Traktor geschleudert.
Beide Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch HÄND und Notarzt vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Braunau und Ried eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Fluchtversuch bei Einvernahme – Haft

Bezirk Vöcklabruck

Ein 38-jähriger Beschäftigungsloser aus dem Bezirk Vöcklabruck stahl im Zeitraum von Anfang August 2020 bis Ende September 2020 in Lenzing und in Vöcklabruck insgesamt vier Bankomatkarten seiner ehemaligen Lebensgefährtin, seiner Mutter und seiner Großmutter.
Mit den Bankomatkarten, deren Codes ihm bekannt waren, behob der Mann insgesamt mehrere tausend Euro bei verschiedenen Geldausgabeautomaten in den Bezirken Vöcklabruck, Gmunden und Wels.
Das gesamte Bargeld verspielte der Verdächtige in verschiedenen Wettlokalen bzw. verbrauchte dieses zum Ankauf von Suchtgift.
Der 38-Jährige, der seit November 2019 keinen Führerschein mehr besitzt, nahm überdies den PKW seiner Mutter unbefugt in Gebrauch und fuhr fast täglich damit. 
Am 20. November 2020 stahl der 38-Jährige in einem Krankenhaus einem dort stationär aufhältigen Patienten 100 Euro, weiters dessen Führerschein und Bankomatkarte und beschädigte einen Fernseher.
Im Zuge der geführten Erhebungen konnten weiters zwei Handy-Diebstähle geklärt werden.
Bei seiner Einvernahme auf der Polizeiinspektion Vöcklabruck unternahm der Verdächtige einen Fluchtversuch, konnte jedoch nach nur kurzer Verfolgung durch einen Beamten wieder gestellt werden. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels wurde der Mann in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Raser mit 228 km/h unterwegs

Bezirk Wels-Land

Am 22. November 2020 gegen 15 Uhr fuhr ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden auf der A1 von Salzburg kommend in Richtung Wien, wobei er im Bereich von Sattledt (130 km/h erlaubt) mit einer Geschwindigkeit von 228 km/h mittels Radar gemessen wurde. Im Fahrzeug befanden sich weiters zwei junge Männer.
Die Anhaltung des leistungsstarken Fahrzeuges erfolgte durch eine Zivilstreife der LVA im Bereich von Ansfelden. Der Führerschein wurde abgenommen und die Anzeige an die zuständige Behörde erstattet. Ein Mitfahrer setzte die Fahrt fort.

Mann nötigte Bankangestellten

Stadt Wels

Ein 54-jähriger Welser betrat am 20. November 2020 gegen 12:45 Uhr eine Bankfiliale in der Welser Innenstadt. Er ging zu einem Bankangestellten und versuchte diesen zur Herausgabe eines geringen Bargeldbetrages zu nötigen, indem er ihm mitteilte, dass er ansonsten eine Waffe holen werde. Während der Bankangestellte die Polizei verständigte, verließ der Mann die Örtlichkeit. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb vorerst ergebnislos. Nach etwa einer halben Stunde kehrte der 54-Jährige zur Bank zurück. Vor dem Eingang konnte er von den Polizisten angetroffen und festgenommen werden, nachdem er versuchte davonzulaufen. Eine Waffe wurde bei dem Mann, gegen den ein behördliches Waffenverbot besteht, keine gefunden. Nach seiner Einvernahme wurde der Beschuldigte auf freiem Fuß angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV