Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 23. November 2020, 15:00 Uhr): 558 Neuinfektionen

Neuinfektionen:

·         Seit gestern gab es 558 Neuinfektionen in Oberösterreich. Aufgrund diverser technischer Probleme (unter anderem mit dem EMS des Bundes) wird seitens des Krisenstabes mit Nachmeldungen von Laboren gerechnet, die sich in den Zahlen der kommenden Tage niederschlagen werden. (Fälle aktuell: 10.983 mit Stand 12:00 Uhr).

Anzahl Testungen in OÖ:

·         22. November: 2.026 (zusätzlich 93 „NoEMS“-Tests)

·         21. November: 2.076

·         20. November: 3.489

·         19. November: 3.637

·         18. November: 3.687

·         17. November: 3.642

·         16. November: 2.951

·         15. November: 2.182 (zusätzlich 101 „NoEMS“-Tests)

·         14. November: 2.569

·         13. November: 3.641

·         12. November: 4.471

·         11. November: 4.161

·         10. November: 4.552

·         09. November: 3.362

Alten- und Pflegeheime:

·         Aktuell sind in 119 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 578 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 653 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 22. November 2020). 

Schulen:

·         Aktuell sind 316 oberösterreichische Schulstandorte von Covid-19 betroffen und 385 Schüler/innen sowie 256 Lehrer/innen positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 22. November 2020).

Oö. Krankenhäuser:

·         In Oberösterreich ist die Situation in den Krankenhäusern auf Grund der steigenden Anzahl der Covid-19-Patienten angespannt. Durch die Aktivierung der Krisenpläne und Erweiterung der Intensivkapazitäten werden die Oö.  Krankenanstalten gemeinsam die akuten Herausforderungen der kommenden Wochen bewältigen. Die Konzentration gilt jetzt der Versorgung von akuten Krankheitsbildern, sei es Covid-19 oder anderen dringlich zu behandelnder Erkrankungen. Somit werden Planleistungen an allen Krankenanstalten ab sofort verschoben, die Betroffenen werden diesbezüglich direkt von den Spitälern persönlich informiert. Die Oö. Krankenanstalten ersuchen die Bevölkerung durch Einhaltung der von der Bundesregierung verordneten Maßnahmen mitzuhelfen, die Infektionszahlen rasch zu senken. Nur so kann die Überlastung der Krankenanstalten verhindert werden.

Aktuelle Todesfälle:

·         92-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 22.11. (Ordensklinikum Linz Elisabethinen)

·         82-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 22.11. (Barmherzige Brüder Konventhospital Linz)

·         86-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Perg, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 22.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)

·         81-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Schärding, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 22.11. (Barmherzige Schwestern Krankenhaus Ried)

·         61-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 23.11. (Kepler Universitätsklinikum)

·         79-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 23.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Gmunden)

·         94-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 23.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Bad-Ischl)

·         77-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 23.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Bad-Ischl

·         91-jährige Patient, wohnhaft im Bezirk Rohrbach, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 16.11. (Bezirksalten- und Pflegeheim Rohrbach-Berg)

Logo: Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV