Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 17. November 2020, 15:00 Uhr): 1.230 Neuinfektionen

Strengere Landesvorgaben in Oberösterreich haben über Bundesregelung hinaus weiterhin Gültigkeit:

  • Mit  heute, Dienstag, 17.11., sind die neuen Bundesregelungen in Kraft getreten. Oberösterreichs strengere Verordnungen zu den Besuchsverboten in den Alten- und Pflegeheimen sowie den Spitälern, aber auch das Konsumieren von Speisen und Getränken in Einkaufszentren behalten über die neuen Bundesvorgaben hinaus ihre Gültigkeit.

Neuinfektionen:

  • Seit gestern gab es 1.230 Neuinfektionen in Oberösterreich (Fälle aktuell: 13.637 mit Stand 12:00 Uhr).

Anzahl Testungen in OÖ:

  • 16. November: 2.951
  • 15. November: 2.182 (zusätzlich 101 „NoEMS“-Tests)
  • 14. November: 2.569
  • 13. November: 3.641
  • 12. November: 4.471
  • 11. November: 4.161
  • 10. November: 4.552
  • 09. November: 3.362
  • 08. November: 3.579 (zusätzlich 2.693 Tourismustestungen* sowie 163 „NoEMS“-Tests)
  • 07. November: 3.599
  • 06. November: 5.052 (Bisheriger Höchstwert)
  • 05. November: 3.526
  • 04. November: 4.230
  • 03. November: 4.782

* Seit 1. Juli wurden 26.125 freiwillige Testungen im Tourismus zusätzlich durchgeführt. Die Testzahlen liegen nicht tageweise aufgeschlüsselt vor und werden daher sonntags anteilig angerechnet.  

Alten- und Pflegeheime:

  • Aktuell sind in 105 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 478 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 508 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 16. November 2020). 

Schulen:

  • Aktuell sind 423 oberösterreichische Schulstandorte von Covid-19 betroffen und 640 Schüler/innen sowie 332 Lehrer/innen positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 16. November 2020).

Oö. Krankenhäuser:

  • In Oberösterreich ist die Situation in den Krankenhäusern auf Grund der steigenden Anzahl der Covid-19-Patienten angespannt. Durch die Aktivierung der Krisenpläne und Erweiterung der Intensivkapazitäten werden die Oö.  Krankenanstalten gemeinsam die akuten Herausforderungen der kommenden Wochen bewältigen. Die Konzentration gilt jetzt der Versorgung von akuten Krankheitsbildern, sei es Covid-19 oder anderen dringlich zu behandelnder Erkrankungen. Somit werden Planleistungen an allen Krankenanstalten ab sofort verschoben, die Betroffenen werden diesbezüglich direkt von den Spitälern persönlich informiert. Die Oö. Krankenanstalten ersuchen die Bevölkerung durch Einhaltung der von der Bundesregierung verordneten Maßnahmen mitzuhelfen, die Infektionszahlen rasch zu senken. Nur so kann die Überlastung der Krankenanstalten verhindert werden.

Aktuelle Todesfälle:

  • Bitte beachten: heute sind 5 Nachmeldungen von Todesfällen dabei. Bei „Sterbeort unbekannt“ ist der tatsächliche Sterbeort meist zu Hause oder in einem Alten- und Pflegeheim.
  • 81-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 17.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Bad-Ischl)
  • 81-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Perg, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 17.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)
  • 91-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Linz-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)
  • 86-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)
  • 94-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 15.11. (Bezirksseniorenheim Sarsteinerstiftung)
  • 83-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Wels-Land, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 16.11. (Sterbeort unbekannt)
  • 92-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Urfahr-Umgebung, keine Vorerkrankungen, Todesdatum: 15.11. (Seniorenheim St. Teresa)
  • 84-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Urfahr-Umgebung, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 15.11. (Sterbeort unbekannt)
  • 78-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Perg, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)
  • 91-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck, Standort Vöcklabruck)
  • 84-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Ried, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Barmherzige Schwestern Krankenhaus Ried
  • 94-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 77-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Linz-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 16.11. (Kepler Universitätsklinikum)
  • 93-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Rohrbach, Vorerkrankung unbekannt, Todesdatum: 31.10. (Sterbeort unbekannt)
  • 70-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Rohrbach, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 09.11. (Sterbeort unbekannt)
  • 93-jährige Frau, wohnhaft im Bezirk Rohrbach, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 07.09. (Sterbeort unbekannt)
  • 84-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Steyr-Land, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 13.11. (Sterbeort unbekannt)
  • 91-jähriger Mann, wohnhaft im Bezirk Linz, Vorerkrankungen unbekannt, Todesdatum: 11.11. (Sterbeort unbekannt)

Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus: 5.984 Neuinfektionen österreichweit

Bisher 214.597 Fälle, 1.945 verstorben und 136.487 genesen. 4.525 hospitalisiert, davon 658 intensiv. 5.984 Neuinfektionen österreichweit

Wien (OTS) – Bisher gab es in Österreich 214.597 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (17. November 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 1.945 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 136.487 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 4.525 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 658 der Erkrankten auf Intensivstationen. 

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: 

Burgenland: 178

Kärnten: 737

Niederösterreich: 751

Oberösterreich: 1.230

Salzburg: 826

Steiermark: 545

Tirol: 722

Vorarlberg: 295

Wien: 700

Der Betrieb des Dashboards des Gesundheitsministeriums erfolgt durch die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und ist unter der URL covid19-dashboard.ages.at abrufbar. Das Dashboard bezieht seine Daten ausschließlich aus dem Epidemiologischen Melderegister (EMS) und wird einmal täglich, um 14:00 Uhr, aktualisiert. EMS ist das offizielle Register, in welches von den Bezirksbehörden sowie von Labors eingetragen wird. Das Bundesministerium für Inneres erhebt die Zahlen im Rahmen der Koordination des Staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagements im Einsatz- und Koordinationscenter (EKC) über eine Videokonferenz, diese Zahlen können Fälle enthalten, die im EMS noch nicht erfasst sind.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-11-17-um-15.54.54.png
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-11-17-um-15.55.11.png
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV