Möbelhaus-Feier völlig unangebracht und provokant

Regierung kritisiert XXXLutz-Eröffnungsspektakel in Eugendorf / Polizeikontrollen veranlasst

Salzburger Landeskorrespondenz, 13. November 2020

(LK)  Im Zusammenhang mit den auch für das bevorstehende Wochenende beworbenen Eröffnungstagen eines Möbelhauses in Eugendorf haben heute Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl an das Unternehmen appelliert, solche Eröffnungsspektakel in so einer schwierigen Zeit zu unterlassen.

„Auch wenn das rechtlich in Ordnung sein mag und den Behörden dadurch die Hände gebunden sind: Solche Eröffnungstage sind in der aktuell höchst kritischen Phase der Corona-Epidemie äußerst provokant und instinktlos. In einer Zeit, wo so viele Menschen auf so viel verzichten müssen, ein derartiges Eröffnungsspektakel durchzuführen, ist völlig unangebracht“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Verstärkte Kontrollen durch Exekutive

„Wir müssen alles unternehmen, um die explodierenden Corona-Fallzahlen in den Griff zu bekommen. Dabei sind wir auf die Mithilfe der gesamten Bevölkerung angewiesen. Wenn jetzt ein großes Unternehmen tagelang und massenwirksam eine Eröffnung bewirbt und durchführt und damit große Menschenansammlungen regelrecht provoziert, kann das aus gesundheitspolitischer Sicht nicht befürwortet werden“, so Stöckl. Daher wurde heute der Unternehmensleitung des Möbelhauses unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass derartige Eröffnungen mit Feiercharakter, noch dazu an zwei Wochenenden, in unserer herausfordernden Situation absolut überflüssig und unangebracht sind. „Darüber hinaus habe ich die Exekutive ersucht, verstärkte Kontrollen rund um diese Eröffnung in Eugendorf durchzuführen“, so Haslauer weiter. 

Stöckl. „Jetzt verantwortungsvoll handeln.“

„Ich habe bereits im Vorfeld dieser Eröffnung mit der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung Kontakt aufgenommen und ersucht, das Konzept zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen zu überprüfen. Mir wurde mitgeteilt, dass die geplanten und hoffentlich dann auch eingehaltenen Maßnahmen nachvollziehbar sind und den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Aber auch wenn hier alles dem Regelwerk entspricht: Hier geht es vor allem auch darum, verantwortungsvoll zu handeln“, so Stöckl.

Haslauer: „Abstand halten, Ansammlungen vermeiden.“

Landeshauptmann Haslauer appelliert in diesem Zusammenhang auch neuerlich an die gesamte Bevölkerung, sich an die Corona-Maßnahmen zu halten und Menschenansammlungen zu meiden. „Bewahren wir Abstand, helfen wir zusammen. Das ist jetzt wichtiger denn je zuvor“, so Haslauer. LK_201113_61 (rb/sm)

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV