Aktive Corona – Infektionen im Inneren Salzkammergut (11.11.)

Bad Goisern (84)

Aktuell sind 84 Personen aus Goisern coronapositiv. Die Zahlen pendeln sich derzeit auf diesem Niveau ein. Immer noch zu hoch aber der ganze Bezirk ist mittlerweile durchgehend von Corona belastet. Die Entwicklung im Altenheim ist sehr gut, dort ist die Zahl der Erkrankten schon sehr zurückgegangen. Danke für die aufopfernde Pflege und die große Geduld und Ausdauer mit der die Situation bewältigt wurde.

Bitte weiterhin die Maßnahmen einhalten.

1) Abstand halten

2) Hände desinfizieren / waschen3

) Mund und Nasenschutz tragen.

Alles Gute uns allen.

Bgm: Leopold Schilcher

Hallstatt (18)

Bürgermeister News! Aktualisiert!!! Liebe Hallstätterinnen und Hallstätter!Laut Info von Bezirkshauptmann Mag. Alois Lanz haben wir mit Stand Mittwoch, 11. November 08.00 Uhr in Hallstatt achtzehn (18) positiv auf COVID getestete Personen.Im gesamten Bezirk gibt es derzeit 896 positiv getestete Personen.Die Ordinationszeiten von Frau Dr. Sonja Gapp sind wie gewohnt aber bitte telefonisch (+43 6134 8401) immer anmelden.Das Gemeindeamt ist bis auf weiteres geschlossen.

Ich werde euch weiterhin laufend informieren.

Euer Bgm. Alexander Scheutz

Obertraun (16)

In OT heute 8.00 unverändert 16 Infizierte. In den Nachbargemeinden teils Steigerungen, teils Rückgänge. Im Bez. GM leider insgesamt eine Zunahme auf 896. Vorschriften bitte einhalten. 😷Euer Bgm. Egon Höll

Bad Ischl (153)

Aktuell 153 Infizierte in Bad Ischl

Liebe Bad Ischlerinnen und Bad Ischler,
ich möchte Sie darüber informieren, dass wir aktuell 153 Corona Infizierte haben.

 Mit heute, Mittwoch, den 11. November 2020 schließt der Handel um 19:00 Uhr.

Von dieser Verordnung ausgenommen sind:

  •   Tankstellen
  •   Automaten
  •   Verkaufsstellen in Bahnhöfen und Flughäfen von nicht mehr als jeweils 80 Quadratmetern Verkaufsfläche  Die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen zwischen 20:00 Uhr und 6:00 Uhr früh werden um weitere 10 Tage verlängert. Ausnahmen von diesen Beschränkungen:
  •   Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum
  •   Betreuung von und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen, sowie Ausübung familiärer Rechte und Erfüllung familiärer Pflichten
  •   Deckung der Grundbedürfnisse des täglichen Lebens
  •   Berufliche Zwecke, sofern das erforderlich ist
  •   Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung

 Besuchsverbot in Krankenhäuser und Heimen (für vorerst 14 Tagen):
Seit gestern gilt in Oberösterreich ein Besuchsverbot in Krankenhäusern, sowie in Alten- und

Pflegeheimen.

Von diesem Verbot ausgenommen sind Besuche:

  •   im Rahmen der Palliativ- und Hospizbewegung,
  •   Seelsorge und
  •   zur Begleitung von kritischen Lebensereignissen. In Krankenhäusern ist die Begleitung von Kindern und bei Geburten möglich. Bewohner und Bewohnerinnen können die Einrichtungen für Tätigkeiten des alltäglichen Lebens verlassen.

 Übersicht zusätzlich Maßnahmen Bad Ischl betreffend:

 Seit Dienstag, 3. November 2020 gibt es am Stadtamt Bad Ischl wieder ein- geschränkten Parteienverkehr.

Telefonische Voranmeldung ist erforderlich; Tel. Nr. 06132 301 – 0.

Gerne können Sie uns Ihre Anliegen auch per Mail (info@stadtamt-badischl.at) zukommen lassen.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit Post im Briefkasten vorm Rathaus einzuwerfen. Dieser wird täglich entleert.

In diesem Zusammenhang wird nochmals ausdrücklich auf das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes hingewiesen.

 Die Bürgermeistergespräche am Wochenmarkt finden vorerst bis Ende November nicht statt.

 Der Wochenmarkt findet unter Berücksichtigung eines größeren Abstandes zwischen den einzelnen Standbesitzern statt.

 Der Bad Ischler Kirtag von 6. bis 8. Dezember 2020 findet nicht statt.

 Die Katrinseilbahn bleibt geschlossen.

 Einkaufshilfsdienst:
In Notfällen bietet das Stadtamt Bad Ischl einen Einkaufshilfsdienst an, Tel. Nr. 06132 301 – 0.

Seitens des Land Oberösterreich, der Ärztekammer und der Gesundheitskasse wurde eine neue Homepage online gestellt, die ermöglichen soll, sich im Gesundheitssystem besser zu orientieren. Unter www.wobinichrichtig.at sind Informationen in acht Sprachen verfügbar. Auch Informationen wie man sich im Coronaverdachtsfall richtig verhält finden sich auf dieser Seite.

Von uns allen wird zurzeit sehr viel abverlangt, ich bitte Sie dennoch Ruhe zu bewahren und den Anordnungen und Empfehlungen im Bewusstsein der Verantwortung füreinander nachzukommen.

Ihre

Bürgermeisterin Ines Schiller, BEd

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV