Pensionist von Neffen bedroht. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Ried

Ein 71-Jähriger aus dem Bezirk Braunau zeigte am 10. November 2020 gegen 7:30 Uhr bei der Polizeiinspektion Aurolzmünster an, dass er von seinem 39-jährigen Neffen aus dem Bezirk Ried seit Stunden durch Anrufe und Nachrichten mit dem Umbringen bedroht werde. Selbst während der Einvernahme des 71-Jährigen rief der Beschuldigte mehrmals an und bedrohte ihn, was auch von den Polizisten wahrgenommen wurde. Nach der Vernehmung fuhren die Beamten zur Wohnadresse des Neffen. Der Zutritt gestaltete sich vorerst schwierig, da der Mann die Eingangstür mit Zementsäcken und Baustellenmaterial verbarrikadiert hatte. Den Beamten gelang es schlussendlich doch zur Wohnung vorzudringen. Der 39-Jährige verhielt sich äußerst renitent und gestikulierte wild herum. Außerdem wiederholte er mehrmals die Morddrohungen gegen seinen Onkel. Er wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Ried im Innkreis gebracht. Nach seiner Ausnüchterung wurde er einvernommen, wobei er sich reumütig geständig zeigte. Er wird angezeigt.

Dachdecker stürzte zu Boden

Bezirk Braunau

Ein 26-jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung führte am 10. November 2020 gegen 10:30 Uhr im Gemeindegebiet von Lengau am Dach einer Produktionshalle gemeinsam mit zwei Arbeitskollegen Erneuerungsarbeiten durch. Beim Betreten des noch nicht erneuerten Dachbereiches brach plötzlich aus noch ungeklärter Ursache eine Welleternitplatte, wodurch der Mann zwischen sieben und acht Meter, durch eine Zwischendecke, in die Tiefe auf den Betonboden stürzte. Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde er ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV