Pkw-Lenkerin kollidierte mit Holztransporter. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Eine 43-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 4. November 2020 gegen 8:30 Uhr mit ihrem Pkw auf der B 38 Richtung Haslach. Aus noch unklarer Ursache kam sie im Gemeindegebiet von Haslach mit den beiden rechten Fahrzeugreifen auf das rechte Straßenbankett. Daraufhin lenkte sie nach links ein, geriet ins Schleudern und stieß seitlich gegen einen entgegenkommenden Holztransporter. Dieser wurde von einem 34-Jährigen aus dem Bezirk Zwettl gelenkt. Die 43-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Rohrbach gebracht.

Fassade beschmiert

Stadt Linz

Ein bisher unbekannter Täter verunstaltete in der Nacht zum 4. November 2020 in der Salzburger Straße in Wels die Fassade des Hauses eines türkisch-islamischen Vereines, indem er diese mit einem Schriftzug mit schwarzer Farbe beschmierte. Die Höhe des entstandenen Schadens steht derzeit noch nicht fest, die Ermittlungen wurden vom Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) übernommen.

Statue gestohlen

Stadt Linz

Bisher unbekannte Täter stahlen in der Zeit zwischen 12. und 24. Oktober 2020 eine auf dem Schiff Schönbrunn in Linz in der Nähe des Urfahrmarktgeländes ausgestellte Statue der Gruppe „Wächter der Zeit“. Zudem beschädigten sie eine Statue der Gruppe, indem sie diese umwarfen. Insgesamt waren auf dem Schiff acht Figuren ausgestellt.  Der 53-jährige Künstler aus Linz beziffert den entstandenen Schaden mit mehreren zehntausend Euro.

Mopedlenker verletzt

Bezirk Schärding

Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Schärding lenkte am 4. November 2020 gegen 17:30 Uhr sein Moped auf der Haugstein Straße Richtung Esternberg. Im Ortsgebiet von Achleiten wollte er nach links in einen Güterweg einbiegen. Dazu gab er mit der Hand ein Abbiegezeichen. Ein dahinterfahrender 34-Jähriger aus dem Bezirk Schärding nahm dies nicht wahr und setzte zum Überholen an. Dabei streifte er den Mopedlenker, wodurch dieser von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben zum Liegen kam. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Lkh Schärding eingeliefert.

Alkolenker verursachte Verkehrsunfall

Bezirk Braunau

Ein 40-jähriger deutscher Staatsbürger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung fuhr am 4. November 2020 kurz vor 12 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Altheimer Landesstraße Richtung Braunau am Inn. Im Gemeindegebiet von Weng im Innkreis bemerkte er einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 53-jährigen Ungarn, welcher sein Fahrzeug langsam aber stetig zur Fahrbahnmitte und danach in Richtung des linken Fahrbahnrand lenkte. Der 40-Jährige lenkte an den äußerst rechten Fahrbahnrand, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Mit seinem Lkw kam er von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der Wagen des Ungarn wurde auf einen Güterweg geschleudert. Er selbst erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus Braunau am Inn gebracht. Ein Alkotest im Krankenhaus ergab den Wert von 2,22 Promille. Der Deutsche blieb unverletzt. Die Unfallstelle war für 1,5 Stunden nur erschwert passierbar.

Beschuldigter nach Raub rasch gefasst

Stadt Linz

Am 4. November 2020 gegen 13:30 Uhr kam ein 48-jähriger Linzer zur Polizeiinspektion Hauptbahnhof, um einen versuchten Raub anzuzeigen. Kurz zuvor sei er demnach von einem vorerst unbekannten Jugendlichen im Bereich des Busterminals angesprochen worden. Dieser habe von ihm die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dies habe der 48-Jährige verneint, woraufhin ihn der Bursch mehrmals ins Gesicht geschlagen habe. Durch eine detaillierte Beschreibung des Beschuldigten gelang es den alarmierten Streifen, einen 17-jährigen Verdächtigen im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof anzuhalten. Bei einer Gegenüberstellung erkannte das Opfer den in Linz wohnhaften Rumänen zweifelsfrei als Beschuldigten wieder. Dieser wurde festgenommen. Bei seiner ersten Einvernahme bestritt er sämtliche Vorwürfe. Der 48-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Verkehrsunfall auf Güterweg

Bezirk Braunau

Eine 34-Jährige aus dem Bezirk Braunau fuhr am 5. November 2020 gegen 11:40 Uhr mit ihrem Pkw auf dem Güterweg Intenhaim im Gemeindegebiet von Lengau von Lochen am See kommend in Richtung Teichstätt. Dabei kam ihr ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Braunau mit seinem Pkw entgegen.
Aus derzeit noch unbekannter Ursache, möglicherweise jedoch aufgrund eines Schwindelanfalls, kam der 53-Jährige mit seinem Fahrzeug über die Fahrbahnmitte und steuerte frontal auf den Pkw der entgegenkommenden Lenkerin zu. Diese versuchte noch nach rechts auszuweichen, eine seitliche Kollision beider Fahrzeuge konnte jedoch nicht mehr verhindert werden.
Beide Fahrzeuge wurden nach dem Anprall in die angrenzende Wiese geschleudert, wo sie zum Stillstand kamen. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. Der Mann blieb unverletzt, wurde jedoch aufgrund seiner Angaben zum Schwindelanfall zur Untersuchung ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV