Landesrat Kaineder: Bezirksverwaltungsbehörden sind Rückgrat bei Krisenbewältigung

Die Krisenstäbe in den Bezirksverwaltungsbehörden arbeiten seit dem Frühjahr tagtäglich daran, die Ausbreitung des Coronavirus in der Bevölkerung möglichst einzudämmen. Mit großem Engagement, Verantwortungsbewusstsein und persönlichem Einsatz werden die Fälle abgearbeitet und mögliche Kontakte mit positiv getesteten Personen nachverfolgt. „Dass diese Tätigkeit an die Belastungsgrenze gehen kann, ist klar. Es gibt unzählige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vor allem in letzter Zeit 16-Stunden-Tage oder sogar mehr absolvieren, um den massiv gestiegenen Fallhäufungen Herr zu werden. Für diesen kräftezehrenden Einsatz möchte ich mich herzlich bedanken. Ich hoffe, dass uns der Teil-Lockdown nun schnell wieder etwas aufatmen lässt“, so Landesrat Stefan Kaineder, der allen Bezirkshauptmannschaften eine kleine Stärkung für die Arbeit in den Stäben zukommen lassen wird.

Landesrat Stefan Kaineder bedankt sich mit einem Geschenkkorb für die engagierte Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf. V.l.: Dr.in Isolde Rogl (Leiterin der Sicherheitsabteilung), Landesrat Stefan Kaineder, Dr. Karlheinz Angerer (Leiter der Anlagenabteilung), Bezirkshauptfrau Mag.a Elisabeth Leitner, DI Franz Zehetner (Leiter des Forstdienstes) und Mag.a Maria Buchmayr (Abgeordnete zum Oö. Landtag).
 
Foto: Land OÖ
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV