Herausfordernder November für junge Wintersportler aus Oberösterreich

Die großen Wintersportverbände FIS, ÖSV oder DSV arbeiten intensiv daran, trotz der schwierigen Rahmenbedingungen sowohl Trainings als auch Wettbewerbe umsetzen zu können.

Dass Veranstaltungen auch in Zeiten von Corona möglich sind, hat das Beispiel des Gletschersaisonauftakts in Sölden gezeigt und wird wohl in Lech/Zürs Mitte November nochmals unterstrichen. Unter einem bis vor kurzem fast unvorstellbaren Aufwand können so Skirennen realisiert und mittels TV-Übertragung auch verbreitet werden. Das besondere Eventflair vor Ort fällt zwar komplett aus, die Beteiligten zeigen sich aber froh, ihren Sport ausüben zu können.

Während die Profis unter erschwerten Bedingungen dem Skifahren, Skispringen oder Langlaufen nachgehen, stellt sich gerade für die jungen Wintersportler eine noch schwierigere Situation dar.

Sportler, die bereits Teil eines Nachwuchszentrums sind, dürfen weiterhin trainieren, jüngere Bewegungsfreudige nicht.

Wie der oberösterreichische Skiverband bekannt gab, ist bis 30.11.2020 kein Vereinssport erlaubt. Weiters sollen auch Zusammenkünfte der Vereinsleitung nicht stattfinden. Veranstaltungen werden zumindest bis Ende November nicht durchgeführt.

Gerade die Arbeit in den kleinen Wintersportvereinen ist vom Ehrenamt und dabei ganz besonders vom Herzblut der Beteiligten getragen. Mit viel Einsatz, Improvisationskunst und oftmals begrenzten finanziellen Möglichkeiten wird Kindern ermöglicht, Wintersport auszuüben, an Trainingskursen und Wettbewerben teilzunehmen und bei besonders viel Talent sogar eine sportliche Laufbahn, die in den Profibereich führt, zu beginnen.

Sollte nur der November als Monat mit Vereinstrainings ausfallen, wäre die Situation wahrscheinlich noch verkraftbar. Für den Monat Dezember hoffen Sportler, Eltern und Vereinsfunktionäre aber, dass wieder eine gewisse Form der Normalität einkehrt.

Text: Jakob Fischer

Austria-Cup der Skispringer und Nordischen Kombinierer in Höhnhart, Foto: Nordic Skiteam Salzkammergut
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV