Vöcklabruck: Änderungen beim Stadtbusfahrplan

Bittere Pille für den Stadtbusverkehr in Vöcklabruck: Ab dem neuen Winterfahrplan steuert das Land nur noch 33 % zu den Kosten bei. Die Stadt ist daher gezwungen, ab 13. Dezember 2020 einen Bus einzusparen.

Ab dann wird die Siedlung Am Poschenhof also vom Stadtbus nur noch morgens angefahren. Den Rest des Tages chauffiert das bewährte Anrufsammeltaxi die Fahrgäste ins Stadtzentrum und retour.

Das Einkaufsgebiet Ost wird nicht mehr vom Stadtbus angesteuert; die Haltestelle an der B 145 wird aber an Wochentagen von 20 Regionalbussen bedient.

Und auch die Fahrpläne sämtlicher anderer Stadtbusse mussten der neuen Situation angepasst werden. Wert wurde im Rathaus auf bestmögliche Anbindung sowohl an den ICE-Verkehr als auch an die Regionalbusse gelegt.

© Stadtamt Vöcklabruck

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV