Bad Ischl: Mit genügend Lesestoff durch den 2. Lockdown

Trotz des abermaligen Lockdowns dürfen Bibliotheken, unter vorgeschriebenen Präventionsmaßnahmen, ihren Dienst zur Verfügung stellen, da sie nicht vom Betretungsverbot der Freizeiteinrichtungen betroffen sind.

Die Öffentliche Bibliothek der Pfarre Bad Ischl hat daher beschlossen ihren Betrieb, zumindest teilweise, aufrechtzuerhalten. Bibliotheken bieten eine Möglichkeit auf kostengünstigen Lesestoff, Filme und anderen Medien, die einen guten Ausgleich in der aktuellen Situation bieten.

Die Bücherei der Pfarre Bad Ischl dient mit einem Team aus 15 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, unter Führung der Bibliotheksleiterin Claudia Kronabethleitner. Auf einer Fläche von 120 m2 stehen über 12.000 Medien zur Verfügung, darunter Kinder- und Jugendbücher, Zeitschriften, DVDs, Spiele für Groß und Klein, Hörbücher für alle Altersklassen, Toniefiguren, und vieles mehr.

Durch die Aktualität der Globalisierung und der Wichtigkeit des Umweltschutzes gibt es in der Bibliothek auch einen eigenen Bereich für Bücher zu Themen wie Klimaerwärmung, Umwelt, Zukunftsgestaltung, etc. Weiters bietet die Bibliothek neben den Medien, die vor Ort vorhanden sind, den eingeschriebenen Bibliotheksnutzern auch einen kostenlosen Zugang zu einer Onlinebibliothek an, die mit mehr als 44.000 elektronischen Medien dient.

Um immer auf dem aktuellsten Stand und Best möglich Informiert zu sein, sendet die Bücherei außerdem einen Newsletter aus, der unter anderem auch Medienempfehlungen bietet. Für Buchtipps jeglichen Genres stehen auch die MitarbeiterInnen in der Bibliothek gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen bietet die Öffentliche Bibliothek der Pfarre Bad Ischl auf ihrer Homepage unter https://badischl.bvoe.at

© Öffentliche Bibliothek der Pfarre Bad Ischl

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV