Bad Ischl: Einschleichdieb festgenommen – Opferaufruf

Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden wurde in den frühen Morgenstunden des 29. Oktober 2020 nach einem Einschleichdiebstahl in Bad Ischl festgenommen. Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen der PI Bad Ischl ist der Festgenommene dringend verdächtig, im Zeitraum von vorwiegend September 2020 bis zum 29. Oktober 2020 wiederkehrend Einschleichdiebstähle in unversperrte Wohnhäuser sowie Diebstähle aus unversperrten Fahrzeugen begangen und hierbei Elektronikartikel, Werkzeuge sowie Geldbörsen mit Ausweisdokumenten und Bankomat-/Kreditkarten erbeutet zu haben. Die Tathandlungen sollen vorwiegend in den Nachtstunden im Gemeindegebiet von Bad Ischl, vermehrt in den Ortsteilen Kreutern und Haiden, sowie im Gemeindegebiet von Ebensee verübt worden sein. Der 41-Jährige befindet sich derzeit in der Justizanstalt Wels in U-Haft.
Im Zuge der angestellten Nachforschungen konnte ein Teil des Diebesgutes aufgefunden und sichergestellt werden, wobei bislang nicht alle sichergestellten Gegenstände ihren rechtmäßigen Besitzern zugeordnet werden konnten.
Die Polizeiinspektion Bad Ischl bittet nun weitere Opfer, denen das Diebesgut aufgrund der Fotos bekannt ist, sich unter 059133/4103-100 zu melden.

Hier ein kleiner Auszug!

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV