Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung vom 2. November 2020 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Pflichtschulbaumaßnahmen 2020

Das Land OÖ unterstützt die Gemeinden als Schulerhalter nachhaltig in ihren Schulstrukturen, um Kindern die besten Rahmenbedingungen in punkto Bildung zu ermöglichen. Insgesamt über 3,1 Mio. Euro aus Schulbaumitteln fließen daher als Zuschüsse für Beginn, Weiterführung bzw. Ausfinanzierung in Pflichtschulbauten  bzw. -sanierungen in 15 oberösterreichischen Gemeinden in zehn Bezirken.

Unterstützung für Familien

Das Familienreferat des Landes Oberösterreich bietet mit der OÖ Familienkarte eine kostenlose „Kinder- und Elternunfallversicherung“ an. Diese beinhaltet die kostenlose Elternunfallversicherung während der Kinderbetreuung ab Geburt bis zum 5. Geburtstag des jüngsten Kindes und die Kinderunfallversicherung bis zum 6. Lebensjahr des Kindes bzw. bis zum erstmaligen Schuleintritt. Die Prämienleistung bei der Elternunfallversicherung erfolgt in den ersten drei Lebensjahren durch das Land OÖ/Familienreferat, die weiteren zwei Jahre (bis zum 5. Geburtstag)  übernimmt die OÖ Versicherung. Die Prämie für das Kalenderjahr 2019 in Höhe von insgesamt rund 82.600 Euro wurde in dieser Sitzung freigegeben.

Effiziente Energienutzung

Die Bioenergie Perg GmbH erweiterte die biogene Nahwärmeversorgung auf Hackgutbasis in der Stadtgemeinde Perg in Form einer weiteren Ausbaustufe des Wärmeverteilnetzes. Dies bewirkte eine Erhöhung der Anschlussleistung um 1.588 kW (59 zusätzliche Abnehmer: 4 gewerbliche Kunden und 55 Privatobjekte). Die gesamte Anlagenkonzeption gewährleistet durch den Einsatz modernster Technologien bei der Verbrennung einen optimalen Brennstoffeinsatz (Waldhackgut aus der Region) und hat damit positive Auswirkungen auf die Umwelt in und rund um Perg. Die getätigten Investitionen forcieren den Einsatz des heimischen, erneuerbaren und CO2– neutralen Energieträgers Biomasse und stehen somit im Einklang mit den Zielsetzungen der Landesenergiestrategie sowie dem nationalen Klimaschutzziel. Das Land OÖ gewährt zu diesem Projekt analog den Förderungsrichtlinien für die Umweltförderung in Oberösterreich einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Beitrag in der Höhe von 110.633 Euro.

Kinder- und Jugendhilfe

Beratung und Hilfe in belasteten Familiensituationen oder Hilfe nach Krisensituationen wie Scheidung, Obdachlosigkeit, Misshandlung usw. – insgesamt rund 240.000 Euro unterstützen Organisationen dabei, sich ihren gesellschaftlich wichtigen Aufgaben im Sozialbereich widmen zu können. Das betrifft in diesem Fall die Caritas für Menschen in Not mit dem “Hauses für Mutter und Kind“ und das „Mutter-Kind-Haus“ der Stadt Linz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV