Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 1. November 2020, 15:00 Uhr): 1.198 Neuinfektionen.Situation an den Krankenhäusern derzeit noch bewältigbar

Neuinfektionen:

·       Seit gestern gab es 1.198 Neuinfektionen in Oberösterreich (Fälle aktuell: 7.604 mit Stand 12:00 Uhr).

Fallhäufungen:

·       Im Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Rohrbach bleibt die Fallhäufung mit gesamt 44 Schüler/innen, 22 Lehrer/innen sowie 6 sonstige Mitarbeitern stabil.

·       Die Fallhäufung im Bundesrealgymnasium Michaelerplatz Steyr zeigt sich mit 51 Schüler/innen und 3 Lehrer/innen ebenfalls gleichbleibend.

·       Eine Fallhäufung im Gymnasium BRG Schloss Traunsee umfasst aktuell 36 Schüler/innen und 2 Lehrer/innen.

·       In einem Urlaubsresort im Bezirk Vöcklabruck steigt die Fallhäufung leicht auf 25 Gäste und 20 Mitarbeiter an.

·       Die Fallhäufung im Zusammenhang mit dem „Haus der Senioren“ in Bad Zell (Bezirk Freistadt) zeigt sich mit 15 Bewohnern und 9 Mitarbeitern stabil.

·       Eine Fallhäufung an der BH Eferding/Grieskirchen steigt leicht auf aktuell 31 Personen an. Die Fallhäufung hat keine Auswirkungen auf den laufenden Betrieb, ebenso wenig wie auf die Aufgaben der BH Eferding/Grieskirchen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie wie etwa das Contact-Tracing.

Alten- und Pflegeheime:

·       Aktuell sind in 49 Oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 192 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 257 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 31. Oktober 2020). 

Kontrollen Sperrstunde:

·       Von der Exekutive wurden 646 Lokale und Betriebe in Oberösterreich hinsichtlich Sperrstundeneinhaltung kontrolliert. Aus diesen Kontrollen resultierten keine Anzeigen.

·       In Bezug auf Kontrollen hinsichtlich der neuen VO des Landeshauptmannes hat die Exekutive gestern 11 Kontrollen durchgeführt, daraus resultierten ebenfalls keine Anzeigen.

Anzahl Testungen in OÖ:

·       31. Oktober: 3.589

·       30. Oktober: 3.792

·       29. Oktober: 4.068

·       28. Oktober: 4.812 (Bisheriger Höchstwert an Testungen)

·       27. Oktober: 3.665

·       26. Oktober: 1.757

·       25. Oktober: 2.241 (zusätzlich 2.330 Tourismustestungen* sowie 116 „NoEMS“-Tests)

·       24. Oktober: 2.651

·       23. Oktober: 3.108

·       22. Oktober: 3.242

·       21. Oktober: 3.005

·       20. Oktober: 2.377

·       19. Oktober: 1.841

·       18. Oktober: 1.002 (zusätzlich 1.972 Tourismustestungen* sowie 103 „NoEMS“-Tests)

* Seit 1. Juli wurden 23.432 freiwillige Testungen im Tourismus zusätzlich durchgeführt. Die Testzahlen liegen nicht tageweise aufgeschlüsselt vor und werden daher sonntags anteilig angerechnet.  

Medienaufrufe:

·       https://www.land-oberoesterreich.gv.at/medienaufruf.htm

Schulen:

·       Folgende Schüler, Lehrkräfte bzw. Mitarbeiter von Schulen wurden positiv auf Covid-19 getestet (31. Oktober 2020):

·       1MitarbeiterGymnasium und wirtschaftskundliches Realgymnasium des Schulvereins der Kreuzschwestern Linz
·       1SchülerHöhere technische Bundeslehranstalt Goethestraße Linz
·       1LehrerHöhere technische Bundeslehranstalt Goethestraße Linz
·       1SchülerHöhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Landwiedstraße Linz
·       1LehrerBundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Lederergasse Linz
·       6SchülerBundesrealgymnasium Michaelerplatz Steyr
·       2SchülerBerufsschule Freistad
·       1SchülerBundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Freistadt
·       1SchülerNeue Mittelschule Tragwein
·       2SchülerNeue Mittelschule Bad Zell
·       1LehrerPrivate Neue Mittelschule der Marianisten Freistadt
·       4SchülerPrivate Neue Mittelschule der Marianisten Freistadt
·       1SchülerNeue Mittelschule Pregarten
·       1SchülerVolksschule Neumarkt im Mühlkreis
·       1SchülerHöhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Schulverbundes SSND Österreich/Schulschwestern Notre Dame
·       1LehrerBerufsschule Kremsmünster
·       1SchülerBundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium Kirchdorf
·       1LehrerLandwirtschaftliche Fachschule und Berufsschule Schlierbach
·       1SchülerLandwirtschaftliche Fachschule und Berufsschule Schlierbach
·       1SchülerVolksschule Sankt Marien bei Neuhofen
·       1LehrerVolksschule Traun
·       1SchülerEuropagymnasium des Schulvereins Europagymnasium vom Guten Hirten Baumgartenberg
·       1LehrerNeue Mittelschule I (Brucknerschule) Ried im Innkreis
·       2SchülerHöhere technische Bundeslehranstalt Ried im Innkreis
·       5SchülerBundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Rohrbach-Berg
·       2LehrerNeue Mittelschule Haslach an der Mühl
·       1SchülerPolytechnische Schule „Aigen-Schlägl“
·       1SchülerVolksschule Haslach an der Mühl
·       1LehrerNeue Mittelschule Sankt Peter am Wimberg
·       1MitarbeiterNeue Mittelschule Sankt Martin im Mühlkreis
·       1SchülerVolksschule Pfarrkirchen im Mühlkreis
·       1LehrerTechnische Fachschule des Landes Oberösterreich Haslach an der Mühl
·       5SchülerBundeshandelsakademie Rohrbach-Berg
·       1LehrerBundeshandelsakademie Rohrbach-Berg
·       1LehrerLandwirtschaftliche Fachschule und Berufsschule Aigen-Schlägl
·       1LehrerVolksschule Sierninghofen
·       1LehrerBundes-Oberstufenrealgymnasium Bad Leonfelden
·       1MitarbeiterVolksschule Reichenau im Mühlkreis
·       1LehrerVolksschule Mondsee

Oö. Krankenhäuser:

·       In Oberösterreich ist die Situation an den Krankenhäusern derzeit noch bewältigbar. Tatsache ist allerdings, dass die Anzahl der Covid-Patienten stetig steigt. Deshalb werden wöchentlich zwischen Trägern und Land OÖ anhand der Entwicklungen die notwendigen Krankenhausressourcen für Covid-19 Erkrankungen festgelegt. Durch diese aktuelle Planung können die Krankenhäuser im Rahmen dieses Hybridmodells das normale Leistungsspektrum derzeit anbieten aber auch rasch auf sich verändernde Gegebenheiten reagieren. Dass elektive Leistungen, wie im Frühjahr, unter Umständen auch verschoben werden müssen, kann nicht ausgeschlossen werden und muss je nach Entwicklung regelmäßig neu beurteilt werden. 

Aktuelle Todesfälle:

  • 91-jähriger Patient wohnhaft im Bezirk Linz-Stadt mit Vorerkrankungen (Barmherzige Brüder Linz).
  • 93-jährige Patientin wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck mit Vorerkrankungen (Salzkammergut Klinikum Gmunden).
  • 80-jährige Patientin wohnhaft im Bezirk Freistadt mit Vorerkrankungen (Klinikum Freistadt).
  • 70-jähriger Patient wohnhaft im Bezirk Perg mit Vorerkrankungen (KUK).
  • 95-jähriger Patient wohnhaft im Bezirk Linz-Land mit Vorerkrankungen (KUK).
  • 94-jähriger Patient wohnhaft im Bezirk Linz-Land mit Vorerkrankungen (KUK).

Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus: 4.956 Neuinfektionen österreichweit

Bisher 109.881 Fälle, 1.130 verstorben und 69.336 genesen. 1.948 hospitalisiert, davon 291 intensiv. 4.956 Neuinfektionen österreichweit

Wien (OTS) – Bisher gab es in Österreich 109.881 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (01. November 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 1.130 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 69.336 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 1.948 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 291 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

Burgenland: 160 
Kärnten: 244 
Niederösterreich: 734 
Oberösterreich: 1.198 
Salzburg: 349 
Steiermark: 528 
Tirol: 474 
Vorarlberg: 398 
Wien: 871

Der Betrieb des Dashboards des Gesundheitsministeriums erfolgt durch die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und ist unter der URL covid19-dashboard.ages.at abrufbar. Das Dashboard bezieht seine Daten ausschließlich aus dem Epidemiologischen Melderegister (EMS) und wird einmal täglich, um 14:00 Uhr, aktualisiert. EMS ist das offizielle Register, in welches von den Bezirksbehörden sowie von Labors eingetragen wird. Das Bundesministerium für Inneres erhebt die Zahlen im Rahmen der Koordination des Staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagements im Einsatz- und Koordinationscenter (EKC) über eine Videokonferenz, diese Zahlen können Fälle enthalten, die im EMS noch nicht erfasst sind.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV