Pkw Lenker lieferte sich Verfolgungsjagd//Alko-E-Biker fuhr zur Autobahnpolizeiinspektion. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Wels

Am 26. Oktober 2020 gegen 1:15 Uhr bemerkte eine Polizeistreife in Wels einen Pkw Lenker der in auffälliger Weise vom „Römerbad“ in Schlangenlinien davonfuhr. Die Streife versuchte den Lenker mit Blaulicht und Folgetonhorn zur Anhaltung zu bewegen. Diese missachtete der 62-Jährige, fuhr weiter und setzte mehrere Übertretungen. Durch Unterstützung von weiteren Polizisten konnte der Flüchtige aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems an der Kreuzung B137 zur B1 durch die Streifenwagen eingekeilt werden. Der Versuch den Angezeigten anzuhalten scheiterte, da dieser wiederum aufs Gas drückte, nach rechts weg raste und dabei auf einen Polizisten zufuhr. Dieser konnte noch ausweichen und dabei die Fahrertür des Flüchtigen ergreifen und versuchen zu öffnen. Der Lenker gab allerdings erneut Gas und reagierte weder auf Zurufe und Schläge gegen die Fahrerfensterscheibe. Die Verfolgung des Lenkers ging auf der B137 Richtung Süden weiter. Bei der Kreuzung B 137 in die Wiesenstraße versuchte er nach rechts abzubiegen, krachte jedoch aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit gegen eine Straßenlaterne. Ein erneuter Versuch zu flüchten konnte verhindert werden. Die Polizisten öffneten die Fahrertür und zogen den Schlüssel ab. Unter passiven Widerstand wurde der Lenker aus dem Pkw geholt und festgenommen. Den Alkotest verweigerte der Festgenommene, den Führerschein ist er los. Ein Polizist wurde dabei verletzt. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Wels an.

Bezirk Linz-Land

Alko-E-Biker fuhr zur Autobahnpolizeiinspektion

Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion Haid verließen am 26. Oktober 2020 um 20 Uhr die Dienststelle, um Standkontrollen im Bereich Linz durchzuführen. Beim Verlassen der Dienststelle konnten die Polizisten einen offensichtlich stark alkoholisierten E-Bike-Fahrer feststellen, der geradewegs auf den Eingang der API Haid zufuhr und davor stehen blieb. Die Außendienststreife konnte dabei einen deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Alkotest bei dem Mann, einem 47-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land, ergab einen Wert von 1,8 Promille. Auf die Frage, warum er alkoholisiert auf eine Polizeiinspektion fährt, gab der 47-Jährige sinngemäß an, er wolle sich selbst stellen, um seinen Führerschein wieder zu bekommen und dabei habe er an einen pensionierten Kollegen gedacht, dem er einen Besuch abstatten könne. Sein Vater würde außerdem sowieso die Strafe bezahlen.

Bezirk Braunau

Überholverbot missachtet – drei Verletzte

Ein 30-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 27. Oktober 2020 gegen 5:20 Uhr mit einem Pkw in Munderfing auf der B 147und wollte bei StrKm 9,900 – trotz Überholverbot – einen Kraftwagenzug, gelenkt von einem 47-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck überholen. Dabei stieß er frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 40-Jährigen aus dem Bezirk Braunau. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 30-Jährigen seitlich gegen den Anhänger des Lkw geschleudert, bevor dieser, sowie der Pkw des 40-Jährigen, in der Wiese zum Stillstand kamen.
Durch den Zusammenstoß erlitt der 40-Jähirge, dessen mitfahrende 34-jährige Ehefrau und der 30-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades. Alle Verletzten wurden mit der Rettung in Krankenhäuser nach Braunau und Salzburg gebracht. Der 47-Jährige blieb durch den Aufprall unverletzt. Die Erstversorgung der Verletzten wurde durch den HÄND Mattighofen sowie dem NEF Braunau durchgeführt. An beiden Pkw entstand vermutlich Totalschaden. Der Lkw wurde leicht beschädigt.

Pkw überschlug sich auf A1

Bezirk Linz-Land

Ein 47-jähriger Bosnier aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 26. Oktober 2020 um 22:15 Uhr mit seinem Pkw auf der A1 Westautobahn, Richtungsfahrbahn Wien. Im Gemeindegebiet von Eggendorf/Traunkreis kam er aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen die rechte Leitschiene. Der Pkw überschlug sich und kam schwer beschädigt am Dach liegend am zweiten Fahrstreifen zum Stillstand. Zwei nachkommende Fahrzeuge überfuhren auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteilte, wobei zwei Pkw leicht beschädigt wurden.
Der 47-Jährige wurde beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung Sattledt in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Aufgrund der Unfallerhebung, Fahrzeugbergung und Aufräumarbeiten war die A1 für die Dauer von ca. 30 Minuten zur Gänze gesperrt und in weiterer Folge bis 23:40 erschwert passierbar. Es bildete sich ein Rückstau von etwa drei Kilometer.

Notlage am Berg – Mann gerettet

Bezirk Kirchdorf an der Krems

Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land stieg am 25. Oktober 2020 auf den Schoberstein auf, um den Sonnenuntergang zu betrachten. Mit einer Stirnlampe ausgerüstet ging er danach am markierten Wanderweg Nr. 482 Richtung Breitenau zurück. Auf einer Seehöhe von etwa 950 Meter, bei der Hälfte der Wegstreckte konnte er wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr weiter und es war ihm nicht möglich, selbst Hilfe anzufordern. Der Bergsteiger musste somit die Nacht auf dem Waldboden liegend verbringen, bis er endlich am nächsten Morgen, heute gegen 6:50 Uhr von einem 37-Jährigen gefunden wurde. Der Bergsteiger hörte beim Aufstieg zum Schobersteinhaus die Hilferufe des 70-Jährigen und fand ihn neben dem markierten Wanderweg liegend vor. Glücklicherweise war der 70-Jährige ansprechbar und befand sich zwar in einem leicht unterkühlten, aber sonst guten körperlichen Zustand. Der 37-jährige Bergsteiger verständigte sofort den Bergrettungsdienst, die ihn sicher ins Tal brachten, wo er mit der Rettung in das Krankenhaus Steyr eingeliefert wurde. Die Erhebungen wurden von der Alpinpolizei Kirchdorf (Alpine Einsatzgruppe) durchgeführt.

Pkw-Lenker kam von Straße ab

Bezirk Perg

Ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 27. Oktober 2020 gegen 7 Uhr mit einem Pkw in Perg auf der Linzerstraße Richtung Perg Zentrum. Dabei kam er links von der Straße ab und kollidierte mit einem am Parkplatz abgestellten Pkw. Durch diese Kollision wurden zwei weitere Pkw, welche sich im Schauraum des Autohauses befanden, und die Schaufensterscheiben beschädigt. Es entstand Sachschaden in unbestimmter Höhe. Der 37-Jährige wurde durch Sanitäter des Roten Kreuzes erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Linz eingeliefert.

Einbrecher festgenommen

Stadt Linz

Am 27. Oktober 2020 um 7:25 Uhr wurden Polizisten nach Linz-Urfahr beordert, da von Bauarbeitern ein Einbruch gemeldet wurde. Die Bauarbeiter sahen einen 71-Jährigen, wie dieser in einen Container mit einer Stange einbrach, um Geld und Getränke zu stehlen. Die genaue Auflistung des Schadens ist dzt. noch nicht bekannt. Der amtsbekannte Täter wurde von den Polizisten um 7:30 Uhr in der Ferihumerstraße angehalten, festgenommen, zur Polizeiinspektion Kaarstraße verbracht und einvernommen. Er wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Bezirk Freistadt

Am 26. Oktober 2020 gegen 17:30 Uhr lenkte eine 41-jährige Tschechin ihren Pkw auf der B124 im Gemeindegebiet Pregarten aus Linz kommend Richtung Wartberg an der Aist. An der Ampel geregelten Kreuzung mit der B123 bog sie nach links ab. Zeitgleich lenkte ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt seinen Pkw entlang der B123. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es im dortigen Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Durch den Unfall wurde die 41-Jährige sowie die Beifahrerin des 18-Jährigen unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in ein Linzer Krankenhaus eingeliefert. Da der Alkomattest bei der 41-Jährigen kein gültiges Ergebnis lieferte, stimmte sie einer freiwilligen Blutabnahme im Krankenhaus zu.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV