Altmünster: Die Jahrzehntelange „Rumpelpiste“ Parkplatz Reindlmühl soll asphaltiert werden

Im Zuge der laufenden Hochwasserschutzmaßnahmen entlang der Aurach, soll nun auch der Parkplatz gegenüber der Volksschule Reindlmühl asphaltiert und ordentlich gestaltet werden. „Bisher war der Parkplatz geschottert. Die Oberfläche litt jedoch jedes Jahr unter der starken Benutzung und bekam trotz Ausbesserungsversuchen immer wieder Schlaglöcher, welche den Bereich alljährlich zur Rumpelpiste machte“, erinnert sich VizeBGM Josef Leitner (SPÖ). Dies soll zukünftig der Vergangenheit angehören. Der Parkplatz wurde für die Dauer der Bauarbeiten im Zentrum als Abstellfläche für schweres Gerät genutzt. Nach Abschluss der Sicherungsmaßnahmen in diesem Bereich, wurde der Unterbau erneuert. „Die Fläche hatte jetzt über ein Jahr Zeit, um sich zu festigen und bietet somit einen perfekten Untergrund für die Asphaltierung“, zeigt sich BGM Elisabeth Feichtinger (SPÖ) zufrieden. Fraktionsvorsitzender Leopold Moser bedankt sich bei der Bauabteilung und der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV):  Die reibungslose und umsichtige Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und WLV ermöglicht, den Parkplatz im Zuge der Aurach-Verbauungen nachhaltig zu sanieren.

Bildtext: v.l.: Fraktionsvorsitzender Leopold Moser mit BGM Elisabeth Feichtinger, VizeBGM Josef Leitner und Gemeinderat Florian Feichtinger bei der Besichtigung des (noch) Schotter-Parkplatz

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV