Wolfgangsee: Zurück zu den Wurzeln

Aus dem traditionellen IVV-Volkswandertag heraus ist 1972 der Int. Lauf „Rund um den Wolfgangsee“ entstanden: 13 Läufer gehen (neben rund 300 Wanderern) am 26. Oktober 1972 beim Debüt an den Start. 11 erreichen das Ziel – zwei „stranden“ in einem der Gasthöfe rund um den See. Der Gründer und insgesamt 40-malige Organisator Franz Zimmermann ist nach 2:19 Stunden der Schnellste. Es gibt keine Streckenposten, keine Verpflegungsstellen und auch keine Zuseher. Kein weiteres Rennen bis 2019 ist diesem ähnlich.

2020 ist „dank“ Corona alles anders – zugleich erinnert es an den ersten Lauf 1972: Der Wolfgangseelauf wird von 1.–31. Oktober 2020 zum „Wolfgangsee Individual Run“ – so wie 1972 ohne Streckenposten, Verpflegungsstellen und Zuseher. Der große Unterschied: Fast 100.000 Teilnehmer haben die Veranstaltung in diesen 48 Jahren schätzen und lieben gelernt. Nicht wenige sind deshalb sehr froh, dass mit dem speziell ausgearbeiteten Individual Run-Konzept (inkl. Zeitnahme auf drei Strecken) erstmals ein Format geschaffen wurde, das auch heuer ein emotionales Lauf- und Naturerlebnis ermöglicht – und gleichzeitig allen behördlichen (Corona-)Vorgaben gerecht wird. 

Individual Flow 2020

Dazu Organisator Franz Sperrer: „Dank innovativer Zeitmessboxen der Firma Pentek timing und unseres speziellen, auf die Wolfgangseeregion abgestimmten Individual Run-Konzeptes, können wir den Teilnehmern mit unseren Laufstrecken über 5,2, 10 und 27 km auch 2020 ein besonderes Lauferlebnis bieten. 2020 selten genug, können die Sportler dabei alle Originalstrecken am See inkl. Zeitnahme absolvieren. Wobei der sportliche Aspekt heuer zweitrangig ist. Deshalb geht unsere Einladung genauso auch an Nordic Walker und Wanderer – so wie in den 1960er- und 1970er-Jahren laden wir sie heuer genauso ein, wie alle Läufer. Und wenn man unterwegs in einem Gasthof oder einem Kaffeehaus einkehrt, führt das nicht wie 1972 zur Disqualifikation wg. Zeitüberschreitung – es ist vielmehr der lockere „Individual Flow 2020″.“ Dazu Hans Wieser (WTG-Geschäftsführer): „Auch Wanderer und Nordic Walker werden sich nach erfolgter Zielankunft in der Ergebnisliste wiederfinden und können sich ihre persönliche Urkunde mit Name und Zeit downloaden. Dazu gibt´s vorweg als „Wegzehrung“ wertige Beigaben unserer Partner Gatorade, Energy Cake und Recheis Teigwaren.“ Nicht zuletzt werden am 10. November unter allen Individual Run-Teilnehmern 30 attraktive Warenpreise im Wert von € 1.000,– verlost (u. a. drei Paar Laufschuhe). Alle Preise werden per Post zugesandt.

Alle wichtigen Infos zum Wolfgangsee Individual Run gibt´s unter http://www.wolfgangseelauf.at/aktuell-rueckabwicklung-und-individual-run-2020.htm

Foto:
Der Organisator inmitten der herrlichen Laufkulisse von St. Wolfgang
(c) Hörmandinger
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV