Angriff mit Baseballschläger – DNA-Treffer. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Linz

Nach der Auswertung aller gesicherten Spuren wird ein 46-Jähriger aus Linz beschuldigt, aus Eifersucht dem neuen Freund seiner Ex-Lebensgefährtin aufgelauert, mit einem Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und mit einem Baseballschläger von hinten auf den Kopf geschlagen zu haben. Dadurch ging der 48-Jährige zu Boden und konnte etwa 20 weitere Schläge mit Armen und Beinen abwehren. Der Beschuldigte zeigte sich nicht geständig. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass er in mehreren E-Mails an seine Ex-Lebensgefährtin damit gedroht hatte, dem 48-Jährigen etwas anzutun. Nachdem sich bei der DNA-Untersuchung von Abstrichen am Tatort herausstellte, dass diese dem 46-Jährigen zuzuordnen sind, ordnete die Staatsanwaltschaft Linz die Festnahme des Mannes an. Diese erfolgte am 16. Oktober 2020 gegen 19 Uhr. Der Beschuldigte wurde in die Linzer Justizanstalt eingeliefert.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 16. August 2020:
Am 16. August 2020 gegen 2:40 Uhr wurde ein 48-jähriger Linzer in Ebelsberg, am Weg vom Pkw zu seiner Wohnung, von einem unbekannten Mann angegriffen. Der Täter sprühte dem Linzer Pfefferspray ins Gesicht und schlug mit einem Baseballschläger mehrmals auf den Hinterkopf des Opfers ein. Ein Zeuge konnte diesen Vorfall beobachten und verständigte die Polizei. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Der 48-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Linz eingeliefert. 
Hinweise aus der Bevölkerung bitte an die Polizei Ebelsberg. +43 59133 4582

Schwerpunktaktion Tuning

Landesverkehrsabteilung OÖ, Bezirk Freistadt

In der Nacht von 16. auf 17. Oktober 2020 fanden durch Verkehrspolizisten der Landesverkehrsabteilung und des Freistädter Bezirkspolizeikommandos Schwerpunktkontrollen mit dem Schwerpunkt auf Fahrzeugtuning statt. Die technische Überprüfung beanstandeter Fahrzeuge erfolgte bei der Straßenmeisterei Freistadt durch einen Sachverständigen des Amtes der OÖ Landesregierung. Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Freistadt führten vor Ort Strafverfahren durch. Bei knapp 1300 gemessenen Fahrzeugen stellten die Beamten 85 Grenzwertüberschreitungen fest. 18 Pkw wiesen technische Mängel auf und bei einem Fahrzeug wurden wegen zu großer Lautstärke die Kennzeichen abgenommen. Bei drei Fahrzeuglenkern ergab der Alkotest mehr als 0,5 Promille.

Bezirk Perg

Führerscheinloser Drogenlenker versuchte zu flüchten

Am 16. Oktober 2020 gegen 23 Uhr versuchten Polizisten auf der B3 im Gemeindegebiet von Mauthausen Richtung Perg einen Pkw wegen seiner auffälligen Fahrweise anzuhalten. Das nicht zum Verkehr zugelassene Fahrzeug wurde von einem 21-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung gelenkt. Im Fahrzeug befanden sich außerdem noch vier Freunde des 21-Jährigen. Sämtliche Aufforderungen anzuhalten ignorierte der Mann und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Bei der Verfolgungsfahrt durch das Mauthausener Ortsgebiet ergaben sich durch Wende- und Überholmanöver gefährliche Situationen. Mit der Hilfe weiterer Streifen gelang es schließlich, das Fahrzeug auf einem Güterweg Richtung Ried in der Riedmark anzuhalten. Zu diesem Zweck errichteten die Beamten eine Straßensperre, indem sie einen Streifenwagen quer zur Fahrbahn aufstellten. Als Rechtfertigung für seine Flucht gab der Mann an, dass er keinen Führerschein habe und sein Vater, dem der Wagen gehöre, nichts von der Fahrt wisse. Der Drogentest verlief positiv. Glücklicherweise wurden durch die Fahrweise weder Personen verletzt noch Sachen beschädigt. Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Perg und der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV