Einbrecher auf frischer Tat erwischt und festgenommen. Akztuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Linz

Am 16. Oktober 2020 kurz nach Mitternacht wurden mehrere Streifen aufgrund eines Wohnhauseinbruches in die Knabenseminarstraße beordert. Unter anderem fuhr auch eine Streife der Polizeidiensthundeinspektion Linz zum Tatort. Sofort begab sich ein Diensthundeführer mit seinem Hund „Bosco“ in das Gebäude. Im ersten Obergeschoß schlug der Vierbeiner vor einem Kasten Alarm. Beim Öffnen konnten zwei slowakische Staatsbürger, 22 und 32 Jahre alt, vorgefunden und festgenommen werden.

Pkw durch Luft geschleudert

Bezirk Braunau

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war mit seinem Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 16:45 Uhr gemeinsam mit einer 14-Jährigen aus dem Bezirk Braunau auf der Siegertshafter Straße, L1050, Richtung Pfaffstätt unterwegs. Im Gemeindegebiet von Kirchberg bei Mattighofen kam der Wagen in einer Linkskurve aus bislang unbekannter Ursache rechts von der regennassen Fahrbahn ab, rutschte etwa 100 Meter einen Straßengraben entlang und stieß gegen einen Einlaufschacht. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Pkw in die Luft geschleudert und prallte nach etwa 15 Metern mit der Beifahrerseite in eineinhalb Metern Höhe gegen zwei Bäume. Anschließend blieb das Auto im Straßengraben liegen. Ein entgegenkommender Autolenker konnte den leicht verletzten Lenker befreien und den Notruf absetzen. Die schwerverletzte Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide wurden nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Auto überschlug sich auf Autobahn

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war mit seinem Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 14:50 Uhr gemeinsam mit seiner 58-jährigen Ehefrau auf der A8 Innkreisautobahn Richtung Suben unterwegs. Dabei kam er auf der nassen Fahrbahn aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich mehrmals und blieb auf dem Dach liegen. Das Ehepaar wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels gebracht.

Mutter und ihre zwei Kinder bei Unfall verletzt

Bezirk Schärding

Mutter und ihre zwei Kinder bei Unfall verletzt

Eine 27-Jährige aus dem Bezirk Ried war mit ihrem Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 17:20 Uhr gemeinsam mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer einjährigen Tochter auf dem Güterweg Hasibeder in Eggerding Richtung Harter Straße, L1105, unterwegs. Im Kreuzungsbereich wollte die Frau links Richtung Andorf einbiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 21-jährigen Autolenker aus dem Bezirk Schärding, der Richtung Eggerding unterwegs war. Die dreiköpfige Familie wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Schärding eingeliefert.

Frau bei Unfall schwer verletzt

Bezirk Grieskirchen

Ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen war mit seinem Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 15:15 Uhr auf der B137 Richtung Schärding unterwegs. Zur selben Zeit hielt eine 30-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen ihren Kastenwagen auf der L1130 von Altschwendt kommend an der sogenannten Aspether Kreuzung an. Die 30-Jährige fuhr dann in die Kreuzung ein, dabei kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Frau wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Ried geflogen.

Auto blieb am Dach liegen

Bezirk Linz-Land

Eine 64-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land lenkte ihren Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 14:05 Uhr auf der Kremstalstraße, B139, Richtung Rohr im Kremstal. Im Ortschaftsbereich Halbarting, Gemeinde Kematen an der Krems, kam die Frau aus bislang unbekannter Ursache rechts von der regennassen Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Der Wagen wurde dadurch in die Luft geschleudert und kam schließlich am Dach zum Liegen. Die Frau wurde von Ersthelfern aus dem Fahrzeugwrack befreit und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Steyr eingeliefert.

Tödlicher Verkehrsunfall auf A1

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte seinen Geländewagen samt Anhänger am 16. Oktober 2020 gegen 12:25 Uhr im Auffahrtsbereich der A1 Westautobahn in Seewalchen Richtung Salzburg. Dabei kam sein Fahrzeug am Beschleunigungsstreifen ins Schleudern und rutschte auf den rechten Fahrstreifen. Ein nachkommender 67-jähriger Lkw-Lenker aus Bulgarien konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß. Weiters kollidierte der Lkw auch noch mit einem Pkw eines 38-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck. Der schwerverletzte 65-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Trotz sofortiger Reanimationsversuche verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der 38-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Junger Fußgänger von Pkw erfasst

Bezirk Linz-Land

Ein 71-Jähriger aus Linz war mit seinem Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 12:40 Uhr gemeinsam mit seinem dreijährigen Enkelkind auf der Ehrenfellner Straße Richtung Leondinger Zentrum unterwegs. Dabei übersah der Mann einen 13-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land, der einen Schutzweg überqueren wollte, und es kam zu einem Zusammenstoß. Der 13-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Kepler Uniklinikum nach Linz eingeliefert.

Unbekannte Frau bestahl älteres Ehepaar

Bezirk Gmunden

Ein älteres Ehepaar aus Ebensee war am 14. Oktober 2020 gegen 15 Uhr mit Gartenarbeiten beschäftigt. Währenddessen dürfte eine bislang unbekannte Täterin unbemerkt in das Wohnhaus geschlichen sein. Als der Besitzer eine kurze Pause machte und ebenfalls hineinging, kam ihm die junge Dame auf der Stiege, aus dem ersten Stock kommend, entgegen. Er sprach sie an und sie meinte, die Klingel hätte nicht funktioniert. Das ältere Paar dachte sich nichts dabei und die unbekannte Dame verschwand. Erst am nächsten Tag fiel der Pensionistin auf, dass aus ihrer Geldbörse Bargeld fehlte.

Täterbeschreibung:
Weiblich, 20 bis 30 Jahre alt, schwarze Haare, ausländischer Akzent und eine auffällig kleine Statur.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebensee unter 059133/4104.

Unfall nach Wendemanöver

Bezirk Braunau

Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr mit seinem Pkw am 16. Oktober 2020 gegen 6:25 Uhr im Gemeindegebiet von Feldkirchen bei Mattighofen im Bereich Wiesing neben der Oberinnviertler Straße, L503, hinter einem Schulbus. Als der Mann nach dem Schulbus die Bushaltestelle auf die L503 verließ, führte er ein Wendemanöver durch, um anschließend Richtung Eggelsberg fahren zu können. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw einer 27-Jährigen aus dem Bezirk Braunau, die auf der L503 Richtung Eggelsberg unterwegs war. Das Auto der 27-Jährigen kam rechts von der Fahrbahn ab und in einer Böschung zum Stillstand. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau gebracht.

Raubüberfall – Nachtrag

Stadt Linz

Polizisten der PI Landhaus konnten am 16. Oktober 2020 kurz nach Mitternacht am Hauptplatz drei Tatverdächtige ausforschen. Dabei handelte es sich um einen 17-Jährigen aus Linz, einen 17-jährigen russischen Staatsbürger aus dem Bezirk Linz-Land und eine 17-jährige rumänische Staatsbürgerin aus Linz. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurden die beiden Burschen festgenommen, das Mädchen auf freiem Fuß angezeigt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 15. Oktober 2020:

Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach kam am 15. Oktober 2020 kurz vor 2 Uhr mit drei Jugendlichen auf einer Tankstelle in der Dinghoferstraße in Linz ins Gespräch. Nachdem er dann das Objekt verlassen hatte, folgten ihm die anderen. Das Mädchen der Dreiergruppe machte dem Mann eindeutige Angebote, auf welche dieser aber nicht einging. Plötzlich schlug zumindest ein Jugendlicher dem Opfer mehrfach ins Gesicht und als dieses am Boden lag, durchwühlten sie die Hosentaschen und stahlen das Handy und die Brieftasche.
Täterbeschreibungen sind derzeit keine bekannt, Zeugen des Vorfalles werden ersucht, sich beim Kriminalreferat des SPK Linz, Tel. 059133/45-3333, zu melden.

Stadt Linz

Von mehreren Jugendlichen bedroht – Nachtrag

Zur Presseaussendung vom 10. Oktober 2020 wird berichtet, dass der afghanische Jugendliche ausgeforscht wurde. Es handelt sich um einen 15-jährigen Linzer, gegen den bei der Staatsanwaltschaft Linz eine Festnahmeanordnung erwirkt wurde. Diese wurde heute vollzogen, er zeigte sich zum Sachverhalt nicht geständig.

Presseaussendung vom 10. Oktober 2020:
Am 9. Oktober 2020 am späten Nachmittag kam ein 14-jähriger rumänischer Staatsbürger im Beisein seiner Mutter zur Polizei um Anzeige zu erstatten. Gegen 16 Uhr drohte ihm ein russischer Jugendlicher am Bahnsteig 21 mit Schlägen, sollte er die Örtlichkeit nicht sofort verlassen. 
Außerdem sei er kurz danach von einem anderen 15-jährigen russischen Staatsbürger in der Bahnhofparkgarage verletzt worden. Dieser schlug ihm mit der Faust mehrmals ins Gesicht. Unmittelbar danach ist gegen ihm noch ein Messerstich angedroht worden, sollten sie ihn am Hauptbahnhof nochmal sehen. Durch die Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 14-jährige Linzer zusätzlich am 3. Oktober 2020 von einem weiteren Mitglied dieser Bande am Hauptbahnhof beraubt wurde. Dabei drohte ihm ein afghanischer Jugendlicher mit Schlägen, um an seine neuen Schuhe zu gelangen.  
Die Ermittlungen nach diesen drei Tätern sind am Laufen.

Bub bei Zusammenstoß verletzt

Bezirk Grieskirchen

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr am 15. Oktober 2020 gegen 11:50 Uhr mit einem Kastenwagen auf der Kopfinger Landesstraße, L1173, im Ortsgebiet Natternbach in Richtung Kopfing im Innkreis, als bei der Kreuzung mit der Waldstraße ein 6-jähriger Bub aus dem Bezirk Grieskirchen die Fahrbahn überqueren wollte. Trotz Ablenken und Vollbremsung erfasste das Fahrzeug des 29-Jährigen das Kind, so dass es auf die Fahrbahn geschleudert wurde.
Der 6-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Christophorus Europa 3 ins Kepler Uniklinikum Linz geflogen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV