Linz: Mehrere Mistkübel und Müllcontainer brannten

Am 13. Oktober 2020 gegen 22:30 Uhr wurde die Linzer Polizei in die Franckstraße zu einem Mistkübelbrand beordert. Als die Beamten dort eintrafen, wurden sie von einem 54-Jährigen informiert, dass im Hinterhof die Müllcontainer brennen würden.

Als er die Beamten dorthin führte, brannte bereits ein Altpapiercontainer, der einen weiteren Kunststoffcontainer und einen Metallabfallcontainer angeschmort hatte. Die Hausfassade und ein Fenster waren ebenfalls bereits beschädigt. Nächst der Sonnenapotheke brannten eine Restmülltonne und eine Bio-Tonne. Diese wurden bereits von einem der Polizisten gelöscht. Ein Zeuge gab an, dass er beim Mistkübel in der Nähe der Apotheke drei männliche Jugendliche weglaufen gesehen habe. Eine Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Während der Löscharbeiten und teilweisen Öffnung der Fassade im Hinterhof, wurden die Einsatzkräfte informiert, dass ein weiterer Müllcontainer in der Franckstraße brennen würde. Gegen 23:30 Uhr waren alle Brände gelöscht.
Gegen 4:30 Uhr kam es dann zu einem weiteren Brand in der Sankt-Peter-Straße, bei dem ein Altpapiercontainer vollständig abbrannte. Ein Plastikmüllcontainer wurde durch den Brand leicht angeschmolzen.

Quelle: Presseaussendung vom 14.10.2020, 07:27 Uhr LPD-Oberösterreich

COPYRIGHT: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV