Mopeddiebstähle geklärt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Mopeddiebstähle geklärt

Bezirk Steyr-Land

Nach längeren umfangreichen Ermittlungen von Beamten der Polizei Bad Hall konnten ein einschlägig vorbestrafter 20-Jähriger, zwei 15-Jährige und ein 16-Jähriger, alle aus dem Bezirk Steyr-Land, ausgeforscht werden, welche beschuldigt werden in der Zeit von Mitte Juli bis Mitte August 2020 im Großraum von Bad Hall, Sierning und Steyr zahlreiche Straftaten in gemeinsamer Verabredung begangen zu haben.
Sie stahlen gezielt vier Motorfahrräder und versteckten die Fahrzeuge, um sie einem bisher unbekannten ungarischen Mann um 900 Euro pro Stück zu verkaufen. Nachdem der Verkauf der Mopeds an den Ungarn nichts wurde, zerlegten die Beschuldigten die Mopeds in Einzelteile. Vom Fahrgestell flexten sie die FIN heraus, da sie die Einzelteile über gefakte Internet Accounts verkaufen wollten. 
Die Beschuldigten versuchten überdies im Raum Bad Hall ein Kleinmotorrad samt Kennzeichen zu stehlen. Nachdem sie es nicht schafften das Kleinmotorrad in Betrieb zu nehmen, warfen sie es beschädigt in ein Feld und ließen es liegen. Ebenso stahlen sie in Bad Hall ein Motorrad aus einer Tiefgarage eines Mehrparteienhauses. Auch hier schafften sie es nicht das Fahrzeug in Betrieb zu nehmen und daher versteckten sie es im dortigen Waldbereich. Beim Abtransport des Fahrzeuges aus der Tiefgarage beschädigten sie einen Pkw und verursachten einen Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro. Weiters stahlen sie noch einen Feuerlöscher. 
Die Beschuldigten sind zu dem Großteil der Straftaten voll geständig. Sie wurden der Staatsanwaltschaft Steyr wegen Einbruchsdiebstahles, Urkundenunterdrückung, Diebstahles und gefährlicher Drohung angezeigt. Bei drei durchgeführten Hausdurchsuchungen konnten zahlreiche Fahrzeugteile sichergestellt werden. Der durch die Straftaten verursachte Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. 

Fahrerflüchtiger stark alkoholisiert

Bezirk Braunau

Am 11. Oktober 2020 gegen 17:30 Uhr bemerkten Passanten im Gemeindegebiet von Duttendorf einen Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Lenker ein Verkehrszeichen umfuhr. Der Lenker setzte seine Fahrt fort und blieb erst einige hundert Meter weiter stehen, um seinen Schaden zu begutachten. Danach fuhr er weiter. Die herbeigerufenen Polizisten trafen den Mann zuhause an und fanden dort auch sein Auto, das eindeutige Beschädigungen aufwies. Der Unfalllenker, ein 51-jähriger Deutscher aus dem Bezirk Braunau, stimmte einem Alkotest zu und erreichte den Wert von 2,30 Promille. An einen Unfall wollte er sich nicht erinnern können. Zudem brachte er mehrmals seine Verwunderung über einen Polizeieinsatz bei ihm zuhause zum Ausdruck. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen. Er wird angezeigt.

Junger Radfahrer bei Unfall verletzt

Bezirk Schärding

Eine 49-Jährige aus dem Bezirk Schärding fuhr am 11. Oktober 2020 gegen 14 Uhr mit ihrem Pkw auf der Bubenberger Landesstraße im Ortsgebiet von Aichet Richtung Zentrum. Bei der Kreuzung mit dem Ahornweg kam zur selben Zeit ein 10-Jähriger aus dem Bezirk Schärding mit seinem Fahrrad von links an und wollte die Landesstraße queren. Es kam zur Kollision, bei der der Bub zu Sturz kam. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen.

Lokalgast drehte durch

Bezirk Rohrbach

Ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach belästigte am Abend des 10. Oktober 2020 zwei weibliche Gäste in einem Lokal in Aigen-Schlägl. Nachdem die beiden, eine 19-Jährige und eine 20-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach, ihn zurückwiesen, versetzte er ihnen Stöße gegen den Oberkörper und würgte eine der beiden Frauen. Diese erlitt dadurch leichte Verletzungen. Bei der anschließenden Kontrolle der herbeigerufenen Polizisten verhielt sich der Mann auch gegenüber diesen aggressiv und attackierte sie. Der Mann und die beiden Beamten stürzten bei dem Gerangel zu Boden, wodurch Letztere leicht verletzt wurden. Es gelang den Polizisten schließlich, dem Angreifer die Handfesseln anzulegen und ihn festzunehmen. Während der gesamten Amtshandlung beschimpfte er die Beamten und bedrohte sie und deren Kinder mit dem Umbringen. Zudem gab er vor Corona-positiv zu sein und drohte damit, die beiden Ordnungshüter anzuspucken. Er wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Rohrbach gebracht. Bei seiner Einvernahme am Vormittag des 11. Oktober 2020 verweigerte er die Aussage. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV