Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung am 12. Oktober 2020 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Förderungen am Bildungssektor

Beginn, Weiterführung bzw. Ausfinanzierung von Krabbelstuben-, Kindergarten-, Hort- und Pflichtschulbaumaßnahmen – insgesamt rund 2,5 Mio. Euro stehen nach Beschluss in dieser Sitzung für oö. Bildungseinrichtungen zur Verfügung. Mit diesen Mittel werden entsprechende Projekte in Münzkirchen, Palting, Leonding, St. Marien, Pattigham, Pöndorf, Wels, Linz, Freistadt, St. Veit im Mühlkreis und Enzenkirchen gefördert.

Werkvertrag für das NATURSCHAUSPIEL

Nach elf erfolgreichen Jahren mit NATURSCHAUSPIEL soll das Projekt der Abteilung Naturschutz mit den Kooperationspartnern (Oberösterreichische Landes-Kultur GmbH und Oberösterreich Tourismus) fortgesetzt werden. Mit den von Naturvermittlerinnen und Naturvermittlern an unterschiedlichen Schauplätzen im Land Oberösterreich durchgeführten Themenführungen setzt die Abteilung Naturschutz Aktivitäten und Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der Bevölkerung für den Schutz von Natur und Landschaft. Mit NATURSCHAUSPIEL 2021 – 2026 wird das bisherige Projekt nicht nur fortgesetzt, sondern auch inhaltlich, organisatorisch und strukturell erneuert und weiterentwickelt. Das IFAU – Institut f. Angewandte Umweltbildung Steyr- betreut das Projekt NATURSCHAUSPIEL seit den Anfängen 2009 und hat wesentlich an der Weiterentwicklung des Angebots von Führungen mitgewirkt und wird nunmehr mittels Werkvertrag mit der weiteren Durchführung des Projektes betraut. Ein Betrag bis zu einer Höhe von rund 2,1 Mio. Euro im Leistungszeitraum 2021 bis 2026 ist dafür vorgesehen.

Mehr Platz zum Spielen in Garsten

Der Marktgemeinde Garsten im Bezirk Steyr-Land wird gemäß den Wohnumfeldverbesserungs-Richtlinien für die Sanierung und Erweiterung des Spielplatzes Hötzelweg eine Förderung in Höhe von ca. 29.000 Euro bewilligt.

Chancengleichheit für Menschen mit Beeinträchtigungen

Insgesamt rund 537.000 Euro (Förderungen im Rahmen des Referates Chancengleichheit für Menschen mit Beeinträchtigungen bzw. Beiträge an Interessensgruppen) können für zwei soziale Einrichtungen verwendet werden. Die Gelder kommen der Lebenshilfe Oberösterreich als Beihilfe zum laufenden Aufwand bei 51 Interessenvertretungen in ihren Einrichtungen sowie der Assista Soziale Dienste GmbH (Ankauf, Errichtung und Einrichtung des Wohnverbundes Pachergasse in Steyr) zugute.

Rohstoff- und Ressourcenmanagement

Mit Mitteln aus dem Umweltschutzressort in Höhe von maximal 26.440 Euro wird die Durchführung eines Projektes der Alois Gruber GmbH in Bad Hall ermöglicht. Das Unternehmen hat sich aus umwelt- und ressourcenrelevanten Gründen entschlossen, einen Umbau der Produktionslinien bei der Herstellung von Kunststoffprodukten vorzunehmen, um so auch Abfall direkt im Herstellungsprozess zu verringern. Schnellere Messungen der Materialstärke und Formgebung sollen ein Einsparungspotential zwischen 8,5 und 12 Prozent ergeben und es kann mit einem gesunden Mittelwert von 10 Prozent Rohstoffeinsparung gerechnet werden.

Verkehrssicherheit auf allen Wegen

89.550 Euro werden aus dem Verkehrsressort freigegeben. Diese Landesmittel können als Anerkennungsbeiträge an die Landespolizeidirektion OÖ für 212  Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte ausbezahlt werden, die sich in den Schuljahren 2016/2017 bis 2018/2019 in besonderer Weise in den Dienst der Schulverkehrserziehung gestellt haben.

Energie Contracting

Das „Energie-Contracting“, ein innovatives Finanzierungs- und Betreibermodell, das vom Land OÖ gefördert wird, ermöglicht Gemeinden und Unternehmen in unserem Land kostengünstige Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz und der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energieträger. Das Energie-Contracting-Programm ist damit ein wichtiger Impuls zur Umsetzung der Energiewende in Oberösterreich. Bei Energie-Contracting-Projekten im Bereich von Straßenbeleuchtungen soll zusätzlich die Lichteffizienz gesteigert und der zunehmenden Nachtaufhellung entgegengewirkt werden. Für das Projekt  „Einsparcontracting öffentliche Straßenbeleuchtung Kirchberg-Thening“ wurde als erste Rate eines Projektzuschusses eine Landesförderung von maximal 26.280 Euro beschlossen.

Breitbandausbau

Die Versorgung mit ultraschnellem Breitband-Internet ist insbesondere in den ländlichen Regionen unseres Bundeslandes ein wesentlicher Faktor für Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklung. Insbesondere soll auch die Erschließung der „Last Mile“ mit Glasfaser zum Endverbraucher durch ergänzende Zuschüsse zum „Breitband Austria 2020 Leerverrohrungsprogramm“ des Bundes vorangetrieben werden. Das Land OÖ unterstützt daher im Rahmen des Förderprogrammes „Leerverrohrungsförderung für ultraschnelles Breitband-Glasfaser-Internet (FTTH)“ das Projekt „LE3 Kematen an der Krems – Ortschaften Achleiten, Burg, Halbarting“ mit maximal 67.386 Euro. Hier wird im Zuge eines Wasserleitungsprojektes der Gemeinde in der Ortschaft Achleiten gleichzeitig ein Glasfasernetz errichtet. Diverse Gebäude und Bauparzellen können dadurch erreicht werden. Durch gemeinsames Vorgehen bei den Bauarbeiten sollen Synergieeffekte erzielt und Kosten gespart werden. In den benachbarten Ortschaften Burg und Halbarting können dabei weitere Haushalte mitversorgt werden. Im Rahmen des Projektes profitieren somit in Summe rund 153 Gebäude von der FTTH-Versorgung.

Logo: Land OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV