ASVÖ NordicSkiteam Salzkammergut räumt bei Heimbewerb in Bad Ischl ab

Elisa Deubler bei OPA Games in Hinterzarten Vierte

Bei Föhn und Kaiserwetter konnte in Bad Ischl die 2. Bewerbsreihe im Rahmen des OÖ. Landescups der Skispringer und Nordischen Kombinierer ausgetragen werden. Die Athleten des NTS Salzkammergut ließen auf der Heimschanze nichts anbrennen und setzten sich in der Gesamtcupwertung weiter ab.

Schon in der Kinderklasse I war mit dem Sieger, Lorenz Podlipnik, und dem Drittplatzierten, Florin Kronnerwetter, das Podest fest in der Hand des Salzkammerguts. Noch überzeigender waren die Kinder II. Luca Grieshofer siegte an beiden Tagen und stellte am Samstag sogar mit 25m den offiziellen Schanzenrekord auf der HS 25 Schanze ein. Dritter wurde im Springen jeweils Simon Steinacher, der die Kombinationswertung mit einer überragenden Laufleistung für sich entschied. Den undankbaren 4 Rang im Springen belegte an beiden Tagen Simon Gaisberger, der sich aber auch in der Nordischen Kombination noch auf das Podest vorarbeiten konnte. Auch Adrian Konnerwetter gelang mit einer tollen Laufleistung noch ein tolles Ergebnis. Er belegte in der Nordischen Kombination den 4. Platz.

Luca Grieshofer war im Springen der Athlet des Wochenendes, denn als Doppelstarter gelang ihm auch in der Schülerklasse I auf der HS 45 Schanze mit Platz 2 an beiden Bewerbstagen der Sprung auf das Podest. So nahm er also insgesamt 5 Pokale mit nachhause. Christopher Kain holte nach dem 5. Platz im Springen auf der 2 Kilometer langen Crosslauf- Strecke fast 1 Minute auf und holte sich noch den 3. Platz in der Nordischen Kombination. Niko Koller belegte den tollen 4. Platz und Gabriel Führer ließ seinem Ärger über ein verpatztes Springen im wahrsten Sinne des Wortes vollen Lauf und erreichte mit der allerbesten Laufzeit Rang 6.

In der Schülerklasse II wurde Raphael Lippert Dritter und das Geburtstagskind des Wochenendes, Jakob Peer, durfte sich an beiden Tagen über Platz 2 freuen.

Während die Burschen in Bad Ischl um Meter und Sekunden kämpften, durfte Elisa Deubler bei den OPA- Spielen in Hinterzarten, Deutschland, gegen die internationale Elite ihrer Altersklasse antreten. Nach dem 1. Durchgang lag sie mit einem Sprung auf 75 Meter noch auf Medaillienkurs. Leider gelang der 2. Sprung nicht so gut, sodass sie sich mit dem dennoch guten 4. Platz zufriedengeben musste. Im Teambewerb gelang dann aber dann doch der ersehnte Stockerlplatz. Team Österreich wurde Dritter.

Foto:
Daniel Keil
Foto:
Sepp Walluschnig

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV