Handydieb gab sich als Polizist aus. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Linz-Land

Ein 20-jähriger syrischer Staatsangehöriger aus Niederösterreich stahl am 3. Oktober 2020 gegen 15:30 Uhr in einem Einkaufszentrum in Pasching ein auf einem Tisch liegen gelassenes Handy. Der 30-jährige Besitzer des Mobiltelefons aus Linz und seine 34-jährige Freundin bemerkten das Fehlen des Handys unmittelbar darauf. Die 34-Jährige rief am Handy ihres Freundes an, es war jedoch ausgeschaltet. Daraufhin erstatteten sie Anzeige bei der Polizei Pasching über den Handydiebstahl. Zwischenzeitlich gingen der 20-Jährige und sein 16-jähriger Begleiter zum im Parkhaus abgestellten Pkw des Syrers. Dort nahm der 20-Jährige die Sim-Karte aus dem gestohlenen Handy und gab diese in sein eigenes Mobiltelefon. Dann rief er die via SMS (Anruf in Abwesenheit) gesendete Handynummer der 34-Jährigen an und gab sich ihr gegenüber als Polizei Pasching aus. Er ersuchte sie, sich das Handy bei der Polizei Pasching abzuholen; er benötige jedoch noch den Entsperrcode des Handys. Da die Linzerin fest der Meinung war, mit der Polizei zu telefonieren, gab sie ihm den Code. Somit gelangte der 20-Jährige zu einem voll funktionsfähigen Handy. Er und sein 16-jähriger Freund konnten anhand der Videoüberwachung als Täter festgestellt und vom Sicherheitsdienst noch im Einkaufszentrum angehalten und der Polizei übergeben werden. Nach anfänglichem Leugnen führte der Syrer die Polizisten zu seinem Pkw. Bei der Nachschau im Pkw konnte das gestohlene Handy und ein Crasher mit 8 Gramm Cannabiskraut sichergestellt werden. Der 16-Jährige gab zu, dass der Crasher mit dem Cannabiskraut ihm gehöre. Der 20-Jährige besitzt keine Lenkberechtigung; diese wurde ihm von der BH Amstetten 2017 entzogen.

Motorradlenker schleuderte gegen Pkw

Bezirk Steyr-Land

Ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 4. Oktober 2020 gegen 12:50 Uhr mit seinem Pkw im Ortschaftsbereich Kleinreifling, Gemeinde Weyer, auf der B115 aus Altenmarkt kommend Richtung Kleinreifling. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 61-jähriger Niederösterreicher sein Motorrad in entgegengesetzter Richtung. Aus noch ungeklärten Gründen kam der Motorradlenker zu weit nach links und schleuderte gegen den Pkw des 62-Jährigen. Der Motorradlenker erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber C10 in das Krankenhaus Steyr geflogen. Der Pkw-Lenker wurde leicht verletzt und suchte aus eigenem das Krankenhaus auf.

Motorradlenker prallte gegen Baum

Bezirk Ried

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 4. Oktober 2020 gegen 11:10 Uhr mit seinem Motorrad im Gemeindegebiet Eberschwang auf der L1070 aus Ottnang am Hausruck Richtung Eberschwang. Auf Höhe der Ortschaft Felling, Gemeinde Eberschwang, kam er nach einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte den Fahrbahnrand entlang über den Rand einer Wiese, prallte seitlich gegen einen Baum und dürfte sich danach auch überschlagen haben. Am gegenüberliegenden Bankett kam der Motorradlenker zum Liegen. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried gebracht.

Alkolenker überschlug sich mit Pkw

Bezirk Vöcklabruck

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 4. Oktober 2020 gegen 6:25 Uhr mit seinem Pkw auf der L540 aus St. Georgen kommend Richtung Vöcklamarkt. Im Ortschaftsbereich Unterholz, Gemeinde Vöcklamarkt, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mit seinem Fahrzeug und kam rund 20 Meter von der Straße entfernt inmitten eines Feldes zu stehen. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.

Ölfilm auf Pram

Bezirk Schärding

Am 3. Oktober 2020 gegen 13:15 Uhr wurde die Anzeige erstattet, dass sich auf der Pram in Schärding, im Mündungsbereich zum Inn, ein Ölfilm und starker Ölgeruch ausbreitet. Bei den Ermittlungen konnte die Ursache der Verschmutzung rasch gefunden werden. Etwa 150 Meter flussaufwärts wurde ein Kanal gefunden, aus dem ein kleines Gerinne in die Pram eingeleitet worden ist. Von dieser Stelle breitete sich der Ölfilm auf der Pram und im Anschluss auch auf dem Inn aus. Durch die Feuerwehr wurden in diesem Bereich und vor dem Mündungsbereich in den Inn Ölsperren errichtet. Nach Rückverfolgung des Kanales konnte die Quelle der Einleitung im Innenhof einer Wohnanlage in Schärding gefunden werden. In einem Abwasserschacht wurde durch einen bislang unbekannten Täter Diesel oder Heizöl in einer nicht bekannten Menge entsorgt.

Pfeffersprayeinsatz bei Festnahme

Bezirk Braunau

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Ried versetzte am 4. Oktober 2020 gegen 1:45 Uhr vor einem Lokal in Altheim einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Braunau ohne erkennbaren Grund einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser schwer verletzt wurde. Bei den Ermittlungen wurden die deutlich alkoholisierten Streitparteien – insgesamt fünf Personen – immer aggressiver und schrien lautstark herum. Nachdem Abmahnungen und Wegweisungen keine Wirkung zeigten, versuchten die Polizisten den 19-Jährigen festzunehmen. Da sich dieser massiv wehrte und sich mehrere Personen in die Amtshandlung einmischten, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Bei dem Tumult nahm der 37-jährige Bruder des 35-Jährigen den auf dem Boden liegenden Pfefferspray an sich und besprühte damit mehrere der umstehenden Personen, wobei ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Ried leicht durch eine Augenreizung verletzt wurde. Die beiden Verletzten wurden in die Krankenhäuser Braunau und Ried eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV