Black Wings in Wien erstmals ohne Punkte

Die Black Wings 1992 geraten früh in Rückstand und finden erst im Mittelabschnitt besser in die Partie. Gleich drei Mal können die Linzer ausgleichen, müssen sich aber am Ende mit 3:5 geschlagen geben. Trotz einer kämpferisch guten Leistung ist die Niederlage nicht unverdient. Die Capitals sind das gefährlichere Team und geben im Laufe des Spiels auch deutlich mehr Torschüsse (39:25) ab.

Wings verschlafen Startdrittel

Die Linzer werden bereits nach 140 Spielsekunden kalt erwischt und kassieren das 0:1. Richter hat viel Platz auf der rechten Seite, zieht Richtung Tor und legt die Scheibe im richtigen Moment auf Campbell ab. Der Center kann problemlos aus zentraler Position einnetzen. Die Oberösterreicher schwächen sich im Anschluss selbst. Nielsen muss nach einem „Check gegen den Kopf“ für zwei+zwei Strafminuten in die Kühlbox. Die Gastgeber drücken nun auf den zweiten Treffer, bleiben jedoch ohne Torerfolg.

In der neunten Minute bietet sich für die Black Wings das erste Überzahlspiel, welches ungenützt bleibt. Die Linzer tun sich schwer die Scheibe über längere Phasen in den eigenen Reihen zu halten und finden kaum ins Spiel. Die beste Chance vergibt Lahoda, der mit einem strammen Schuss aus dem rechten Slot Caps-Goalie Starkbaum prüft. Gegen Ende des Drittels erhöhen die Wiener wieder das Tempo und sorgen für viel Betrieb vor Kickerts Tor. Ein weiterer Treffer gelingt den Wienern aber auch in ihrem zweiten Powerplay nicht und so bleibt es bei der 1:0-Führung.

Linzer halten Spiel offen

Die Black Wings starten im zweiten Drittel deutlich besser und erzielen in der 21. Minute den Ausgleich. Umicevic chipt den Puck in Richtung Angriffsdrittel, Hytönen sichert die Scheibe und bedient Lebler, der eiskalt ins rechte Eck zum 1:1 verwertet. Die Linzer haben nun Oberwasser und erzielen beinahe die Führung. Kozek gibt mehrere Schüsse ab, einer davon trifft nur die Stange.

Nach dieser Drangperiode übernehmen die Capitals wieder das Kommando, spielen temporeiches Eishockey und verlangen der Linzer Defensive alles ab.

Ab der 35. Minute geht es plötzlich Schlag auf Schlag. Erst bringt Loney die Wiener mit 2:1 in Führung, ehe Lebler nur 32 Sekunden den erneuten Ausgleich erzielt – der bereits fünfte Saisontreffer des Linzer Kapitäns. Nur weitere 43 Sekunden später schlagen die Caps erneut zu. Hackl bezwingt mit einem scharfen Schuss von der linken Seite Keeper Kickert. Das folgende Powerplay der Stahlstädter bleibt ungenützt und so werden bei einer 3:2- Führung der Capitals ein letztes Mal die Seiten getauscht.

Doppelschlag besiegelt Niederlage

In der 43. Minute muss Viennas Campbell wegen Haltens auf die Strafbank. Die Linzer zeigen jedoch kein gutes Powerplay und wirken gegen stark verteidigende Wiener häufig ideenlos. Dennoch gelingt in der 49. Minute der Ausgleich. Kragl zieht von der blauen Linie ab und Pusnik fälscht entscheidend zum 3:3 ins Tor ab. Kurz darauf verliert die Mannschaft von Pierre Beaulieu Verteidiger Piché. Der Kanadier wird von einem Schuss im Gesicht getroffen und muss verletzt das Eis verlassen.

Dann entscheiden die Capitals das Spiel mit einem Doppelschlag. Nach einem Bully packt Gauthier Leduc den Hammer aus und trifft von der blauen Linie zum 4:3. Keine Minute später nützt Loney einen unnötigen Scheibenverlust der Linzer Defensive und stellt auf 5:3. Gegen Ende der Partie werfen die Stahlstädter alles nach vorne und nehmen zwei Minuten vor dem Ende Goalie Kickert vom Eis. Doch die Schlussoffensive bringt nichts ein und so kassieren die Black Wings 1992 nach zwei Auftaktsiegen die erste Saisonniederlage.

Ergebnis

Vienna Capitals – Black Wings 1992 5:3 (1:0, 2:2, 2:1)

Torschützen: 1:0 Campbell (3.), 1:1 Lebler (22.), 2:1 Campbell (35.), 2:2 Lebler (36.), 3:2 Hackl (36.), 3:3 Pusnik (49.), 4:3 Gauthier Leduc (52.), 5:3 Loney (53.);

Strafminuten: 10 bzw 12
Referees: Sternat, Trilar, Bärenthaler, Hribar; Erste Bank Arena Wien, 1500 Zuschauer

Copyrightvermerk: Black Wings Linz/Eisenbauer/SYMBOLBILD

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV