Neue Räumlichkeiten für das Otelo in Bad Goisern

Das Otelo („Offene Technologielabor“) hat ein neues Zuhause: Im Gebäude des früheren evangelischen Altenheims in Bad Goisern kann ab nun kreativen Ideen nachgegangen und miteinander gewerkelt werden. Am Mittwoch, 30. September, wurden die neuen Räumlichkeiten eröffnet und zahlreich erschienenen Partnern und Journalisten vorgestellt.

Das Wort „Offenes Technologielabor“ steht für Inspirierende Gemeinschaftsräume, die einladen, Visionen und Ideen miteinander zu teilen und zu verwirklichen. Die Mitglieder des Otelo bieten Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft oder Zugehörigkeit die Möglichkeit sich einzubringen. Die Nutzer gestalten diese Räume gemeinsam. Sie verstehen sich als Gastgeber für das Neue.

Entwickelt wurde das Konzept des Otelo von Martin Hollinetz aus Vorchdorf. Mittlerweile gibt es Otelos in ganz Österreich und sogar darüber hinaus.

Jedes Offene Technologielabor hat dabei auch ganz eigene Schwerpunkte. In Bad Goisern gibt es ein fixes Jahresprogramm an Kursen und Veranstaltungen, Bildungsangebote für Kinder mit dem Schwerpunkt „Handwerk schafft Zukunft“ und Experimentierflächen für Jedermann und Jederfrau.

Im Otelo Goisern tragen viele Menschen zum Gelingen dieses vielfältigen Projekts bei. Während andernorts das Thema Technologie sehr stark betont wird, besteht das Otelo hier aus einem bunten Mix von Initiativen. Auch der Bad Goiserer Bürgermeister Leopold Schilcher zeigte sich begeistert vom Offenen Technologielabor und hob seinen soziokulturellen Charakter hervor.

Weitere Informationen zum Otelo erhalten Sie in unserem Fernsehbeitrag ab Donnerstag, 07.10. auf Salz-TV.

Text: Jakob Fischer

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV