Bad Ischl ist Klimabündnis-Pfarre

Beim Gottesdienst am 27. September wurde die Pfarre in das Netzwerk „Pfarren im Klimabündnis“ aufgenommen. Damit wird das Engagement vieler Personen belohnt, die sich seit einiger Zeit für den Erhalt der Schöpfung sowie für ein gutes Leben für alle einsetzen. Seit dem Jahr 2018 bemüht sich die  ökumenische Gruppe Schöpfungsverantwortung das Bewusstsein für ein nachhaltiges Leben aus dem christlichen Glauben heraus in Bad Ischl stetig zu vergrößern und sie setzt sich dafür ein, das Leben in der Pfarre immer klimafreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. Unterstützt wird dieses Bemühen seit heuer von der Institution Klimabündnis: Nach einem Beratungsprozess, wo bisherige Projekte genauso angeschaut wurden wie Möglichkeiten zur Verbesserung, durfte Bad Ischl nun als Pfarre dem Netzwerk „Pfarren im Klimabündnis“ beitreten. Georg Spiekermann vom Klimabündnis und Landesrat Stefan Kaineder, der als Vertreter der Landesregierung am Schluss des Gottesdienstes einige Worte sprach, überreichten Elisabeth Höftberger vom ökumenischen Team Schöpfungsverantwortung die Urkunde Nach dem Gottesdienst wartete ein Infostand mit praktischen Tipps und Überraschungsbücher auf die Besucherinnen.
Erst kürzlich veranstaltete die engagierte Gruppe einen Aktionstag mit Repair-Café und Kleidertauschen im Pfarrheim. Beim Repair-Café wurden Elektrokleingeräte und Kinder-Holzspielzeug repariert. Eine Fortsetzung ist für Frühling 2021 geplant, wo vor allem die Reparatur von Fahrrädern im Mittelpunkt stehen wird. Beim Kleidertausch der Katholischen Frauenbewegung wurden neue Lieblingsstücke gefunden. Das nächste Kleidertauschen für Erwachsene wird ebenfalls im Frühling 2021 stattfinden.  Infostände zur nachhaltigen Bibliothek, zum Thema Upcycling und fairen Einkaufen boten Ideen rund um ein nachhaltiges Leben. Literatur zu den Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, alternatives Wirtschaften und vielem mehr können in der Öffentlichen Bibliothek der Pfarre Bad Ischl entlehnt werden. Auch ein Verleih von Unterrichtsmaterialien steht Schulen und anderen Gruppen kostenlos zur Verfügung. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Katholischen Frauenbewegung, OTELO – Offenes Technologielabor Bad Ischl, der Bibliothek der Pfarre Bad Ischl und dem ökumenischen Team Schöpfungsverantwortung organisiert.
Die nächste Veranstaltung ist für den 15. Oktober geplant: Gast ist die Journalistin, Autorin und Querdenkerin Susanne Wolf , die sich in ihrer Arbeit mit den Themen Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit beschäftigt. Dabei legt Susanne Wolf Wert auf einen konstruktiven Zugang, der Mut macht und zu Eigeninitiative anregt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV