Tödlicher Forstunfall//Brand in Tunnel. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Kirchdorf

Ein 80-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf war am 22. September 2020 in seinem Wald mit Forstarbeiten beschäftigt. Dabei kam es zu einem Unfall, bei dem der Pensionist von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. Trotz der Reanimationsversuche durch die Rettungskräfte erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Brand in Tunnel

Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Freistadt

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes kam es am 22. September 2020 kurz nach 15 Uhr im Tunnel-Betriebsgebäude Götschka Nord der S10, Mühlviertler Schnellstraße zu einer Brandentwicklung im Bereich eines Schaltschrankes. Die durch die Brandmeldeanlage verständigten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Aufgrund des Brandes musste der Tunnel Götschka in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Eine Umleitung zwischen Unterweitersdorf und Pernau über die B125, Prager Bundesstraße wurde eingerichtet.

Sattelfahrzeug fuhr gegen Tunnelwand

Bezirk Freistadt

Am 22. September 2020 gegen 19 Uhr fuhr ein 48-jähriger tschechischer Staatsangehöriger mit einem Sattelkraftfahrzeug beladen mit 20 Tonnen Schnittholz auf der S 10 Mühlviertler Schnellstraße Richtung Linz. Im Gemeindegebiet von Kefermarkt geriet er aus noch ungeklärter Ursache rechts vom ersten Fahrstreifen ab und prallte gegen die Tunnelwand. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Lkh Freistadt eingeliefert. An der Unterflurtrasse entstand erheblicher Sachschaden. Die S 10 war von 19:25 Uhr bis 21:55 Uhr in Fahrtrichtung Linz gesperrt.

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Bezirk Wels-Land

Ein 41-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 22. September 2020 gegen 17:30 Uhr mit einem Traktor samt Anhänger auf der Großendorferstraße Richtung Eberstalzell. Gleichzeitig lenkte ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land seinen Pkw in die Gegenrichtung. Aus noch unbekannter Ursache geriet der Traktor im Gemeindegebiet von Hallwang ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und in einer Böschung zum Stehen. Der 44-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem Traktoranhänger, der noch auf die Fahrbahn ragte. Dabei kippte der Anhänger mit dem darauf festgezurrten Bagger auf das Auto. Dessen Lenker und seine 40-jährige Gattin erlitten, wie der Traktorfahrer, Verletzungen unbestimmten Grades. Die beiden mitfahrenden Söhne, sechs und zehn Jahre alt, wurden leicht verletzt. Alle fünf wurden ins Klinikum Wels eingeliefert.

Alkolenker und aggressiver Beifahrer

Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Grieskirchen

Ein 35-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde am 20. September 2020 gegen 23:10 Uhr von Beamten der Autobahnpolizei Ried im Innkreis im Gemeindegebiet von Haag am Hausruck einer routinemäßigen Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei wurde beim Lenker deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkotest ergab 2,08 Promille. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung des Lenkers und des Beifahrers wurde die Diensthundeinspektion Ried zur Unterstützung kontaktiert. Während der Amtshandlung mit dem Lenker wurde der 22-jährige Beifahrer aus dem Bezirk Grieskirchen gegenüber den Polizisten der Diensthundestreife aggressiv. Dabei schlug er auf das Dienstfahrzeug ein und beschimpfte die Beamten. Zudem ist dem 35-Jährigen der Führerschein bereits 2019 entzogen worden.

Motorradlenker von Pkw am Kopf gestreift

Bezirk Linz-Land

Eine 45-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 22. September 2020 gegen 18:35 Uhr mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Hörsching auf der B1, Wiener Bundesstraße Richtung Wels. Bei der geregelten Ampelkreuzung B1 mit der Kasernenstraße hielt sie aufgrund der roten Ampel auf der Abbiegespur nach links an. Zur selben Zeit lenkte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land sein Motorrad in dieselbe Richtung. Da die Pkw-Lenkerin vor ihm an der Ampel angehalten hatte, fuhr er rechts vorbei. In diesem Moment schaltete die Ampelanlage auf grünes Licht und die 45-Jährige fuhr los. Dabei kollidierte sie mit dem Motorrad und stieß es um. Im selben Augenblick fuhr ein 47-jähriger Welser mit seinem Pkw auf dem 2. Fahrstreifen gerade aus und streifte den umgestoßenen Motorradlenker am Kopf. Der 33-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das UKH Linz gebracht.

Pkw-Lenkerin übersah Motorrad

Bezirk Vöcklabruck

Eine 59-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 22. September 2020 gegen 14:40 Uhr mit ihrem Pkw auf der B154 von Straßwalchen Richtung Mondsee. Bei StrKm 6,5 beabsichtigte sie nach links Richtung Wegdorf abzubiegen. Dabei übersah die Lenkerin, nach eigenen Angaben, das auf der B154 Richtung Straßwalchen fahrende Motorrad, gelenkt von einem 37-Jährigen aus dem Bezirk Salzburg-Land. Aufgrund des Abbiegevorganges kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge und der 37-Jährige wurde mehrere Meter nach vorne in den Straßengraben geschleudert. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Salzburg gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV