Prozess nach tödlichem Unfall in Adlwang

Wegen grob fahrlässiger Tötung zweier Menschen muss sich am Mittwoch ein 19-Jähriger in Steyr vor Gericht verantworten. Der junge Mann soll betrunken einen Verkehrsunfall verursacht haben, bei dem eine 15-Jährige und ein 20-Jähriger ums Leben gekommen sind.

Mit fast einem Promille Alkohol im Blut, einem 20-jährigen Freund auf der Rückbank und einer 15-jährigen Freundin am Beifahrersitz soll der Angeklagte heuer im April den Motor des Unfallautos gestartet haben. Wenig später kam er, wohl auch, weil er zu schnell unterwegs war, in Adlwang (Bezirk Steyr-Land)von der Straße ab, schlitterte 90 Meter über eine Wiese und prallte mit voller Wucht gegen einen Obstbaum. Das Auto schlitterte noch mehr als 25 Meter weiter und kam schließlich vor einem Wohnhaus zum Stillstand. Der 20-Jährige auf der Rückbank wurde bei dem Unfall nahezu aus dem Auto katapultiert – für ihn kam jede Hilfe zu spät. Auch die junge Beifahrerin war auf der Stelle tot. Der Angeklagte selbst war nach dem Unfall kurz bewusstlos. Er konnte danach aber noch selbst aussteigen und Hilfe holen. Ihm drohen bis zu drei Jahre Haft.

Textquelle:  ooe.ORF.at

FOTOS © FOTOKERSCHI.AT / MADER

Prozess nach tödlichem Unfall in Adlwang
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV