Warnung vor dubiosen Finanzprodukten. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landeskriminalamt OÖ / Bezirk Grieskirchen

Ein unbekannter Täter meldete sich am 28. April 2020 bei einem 50-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen telefonisch und bot ihm in englischer Sprache ein Investment an. Der 50-Jährige beteiligte sich mit einer fünfstelligen Summe. Es folgten bis zum 10. September 2020 fünf weitere Investitionen bzw. Zahlungen in Form einer Bürgschaft sowie Spesen, wodurch der 50-Jährige an sein Investment gelangen soll. Das Geld wurde an Konten in Hong Kong und Singapur überwiesen. Der 50-Jährige erlitt einen Schaden im sechsstelligen Bereich.

Rückfragen bitte an Gerald Sakoparnig unter 0664/4132460.

Pkw-Lenker zog bei Streit Waffe

Bezirk Vöcklabruck

Ein 26-Jähriger und ein 35-Jähriger, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck, fuhren am 21. September 2020 mit ihren Pkw auf der Autobahn A1 zwischen Schörfling und St. Georgen im Attergau. Gegen 21:45 Uhr reihte sich der 26-Jährige vor den 35-Jährigen ein und bremste stark ab. Der 35-Jährige musste eine Notbremsung einleiten und auf den Pannenstreifen ausweichen. Nachdem die beiden Pkw-Lenker in St. Georgen von der Westautobahn abgefahren waren, blieben sie bei einer Tankstelle stehen. Es entbrannte ein heftiger Streit wegen der Vorfälle auf der Autobahn. Dabei ging der 35-Jährige auf den Pkw des 26-Jährigen zu und öffnete die Fahrertüre. Daraufhin nahm dieser eine Schreckschusspistole aus dem Handschuhfach, repetierte und zielte auf den 35-Jährigen. Dieser konnte die Hand des Kontrahenten ergreifen und ihm die Waffe aus der Hand schlagen. Der 26-Jährige wurde von der alarmierten Polizei vorläufig festgenommen. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 26-Jährige in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Motorradlenker sah Transporter zu spät

Bezirk Schärding

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 22. September 2020 mit seinem Motorrad auf der L514, Andorfer Landesstraße aus Ried im Innkreis Richtung Andorf. Im Ortschaftsbereich Oberholz, Gemeinde Andorf, bemerkte er den linksabbiegenden und bereits stehenden Transporter zu spät. Er leitete eine Vollbremsung ein, verlor dabei die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte ohne Berührung des Transporters. Der 65-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Mann von Holzspalter schwer verletzt

Bezirk Perg

Ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Perg war am 22. September 2020 in Grein damit beschäftigt, Holzscheite mit seinem Holzspalter zu spalten. Gegen 14:15 Uhr dürfte er mit dem Daumen der linken Hand unter das Spaltbeil geraten sein. Er wurde schwer verletzt und verständigte daraufhin selbständig die Rettung. Diese brachte ihn ins LKH Amstetten.

Drogenlenker versteckte sich in Maisfeld

Bezirk Vöcklabruck

Eine Polizeistreife aus Schwanenstadt fuhr am 17. September 2020 gegen 17 Uhr von Schwanenstadt Richtung Niederthalheim. In der Ortschaft Niederholzham kam den Polizisten ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem Pkw entgegen. Die Beamten wendeten und folgten dem Fahrzeug. Als der 22-Jährige dies bemerkte, fuhr er in die nächste Hauseinfahrt, stellte sein Fahrzeug ab, flüchtete zu Fuß Richtung Wald und versteckte sich anschließend in einem Maisfeld. Nach etwa eineinhalb Stunden wurde der 22-Jährige gefunden. Die Polizisten stellten fest, dass ihm bereits im Frühjahr 2020 aufgrund einer Suchtgiftbeeinträchtigung der Führerschein abgenommen worden ist. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf COC und THC. Daraufhin wurde er zur klinischen Untersuchung ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht. Dort stellte auch der Arzt eine Beeinträchtigung durch Suchtgift fest, worauf der 22-Jährige die Blutabnahme verweigerte. Er wird bei der BH Vöcklabruck angezeigt.

Drogenhändler ausgeforscht

Bezirk Perg

Ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Perg wird verdächtigt, zwischen Ende November 2019 und Mitte Juli 2020 in Tschechien Methamphetamin angekauft zu haben. Er soll in zumindest 12 Ankaufsfahrten von einem unbekannten Suchtgifthändler Methamphetamin gekauft, von Tschechien nach Österreich eingeführt, teils selbst konsumiert und an zehn Suchtgiftabnehmer gewinnbringend verkauft zu haben. Dadurch finanzierte er sich seinen Lebensunterhalt, seinen Eigenkonsum und seine Spielsucht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV