Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung vom 21. September 2020 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Wohnkomfort mit Fernwärme und Förderung von Alarmanlagen

Sie gilt als preisgünstig, effizient, bequem und umweltfreundlich: Fernwärme erfreut sich vor allem in Ballungsräumen großer Beliebtheit. Darum fördert das Land OÖ diese Heizmethode und unterstützt – nach Überprüfung der Ansuchen für Anschlüsse an die Fernwärme bei Wohnhäusern mit mehr als drei Wohnungen – entsprechende Sanierungsmaßnahmen. Diese werden in diesem Fall an 97 Wohnobjekten mit insgesamt 158 Wohnungen durchgeführt und mit einmaligen, nicht rückzahlbaren Bauzuschüssen in Höhe von rund 13.800 Euro sowie mit jährlichen Annuitätenzuschüssen von ca. 7.680 Euro gestützt.

Weiters fördert das Land OÖ mit Mitteln aus dem Wohnbauressort und im Sinne der Wohnumfeldverbesserungs-Richtlinien den (nachträglichen) Einbau von Alarmanlagen. Hier steht eine Fördersumme von rund 11.600 Euro für 13 Ansuchen zur Verfügung.

Energie Contracting

Das „Energie-Contracting“, ein innovatives Finanzierungs- und Betreibermodell, das vom Land OÖ gefördert wird, ermöglicht den Gemeinden und Unternehmen in unserem Land kostengünstige Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz und der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energieträger. Das Energie-Contracting-Programm ist damit ein wichtiger Impuls zur Umsetzung der Energiewende in Oberösterreich. Bei Energie-Contracting-Projekten im Bereich von Straßenbeleuchtungen soll zusätzlich die Lichteffizienz gesteigert und der zunehmenden Nachtaufhellung entgegengewirkt werden. Für das Projekt  „Einsparcontracting öffentliche Straßenbeleuchtung Schardenberg“ wurde als erste Rate eines Projektzuschusses eine Landesförderung von maximal 26.824 Euro beschlossen.

Ausbildung in Gesundheits- und Sozialberufen

Dem Berufsförderungsinstitut OÖ wird zur Finanzierung der am Standort Linz beginnenden Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester bzw. zum diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger mit geriatrischem Schwerpunkt ein einmaliger Förderbeitrag bis zu 66.335 Euro für das heurige Jahr gewährt. Diese Ausbildung startete am 7. September und endet am 6. September 2023.

Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV