Positiver COVID-19-Fall in der Red Bull Eishockey Akademie


Salzburg, 16. September 2020 | In der Red Bull Eishockey Akademie wurde heute ein U18-Nachwuchsspieler positiv auf COVID-19 getestet. Aus diesem Grund wurde in Absprache mit den Behörden von der Akademie-Leitung umgehend der mit Beginn der Corona-Krise ausgearbeitete Notfall-Plan in Kraft gesetzt.

Trotz aller Maßnahmen zum Schutze der Athleten und Mitarbeiter konnte nicht verhindert werden, dass eine Infektion aufgetreten ist. Die betroffene Person befindet sich bereits in häuslicher Quarantäne. 

Als weitere Maßnahme wurde der engere Personenkreis, mit dem der Betroffene zuletzt Kontakt hatte, ausfindig gemacht und über das positive Ergebnis und dessen Konsequenzen informiert. Die sportlichen Aktivitäten in der Akademie wurden bis auf weiteres eingestellt. 

Die Red Bulls unternehmen weiterhin alles, um eine weitere Verbreitung des Virus zu vermeiden und Mitarbeiter und Spieler im Sinne der mit den Behörden abgestimmten Maßnahmen entsprechend zu schützen. Die Red Bulls sind überzeugt davon, dass mit der konsequenten Umsetzung dieser Maßnahmen Spieler und Mitarbeiter keiner Gefahr ausgesetzt sind.. 
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV