Rettungsaktion am Gosaukamm. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Gmunden

Ein 43-Jähriger aus der Steiermark und eine 31-Jährige aus Salzburg starteten am 15. September 2020 gegen 9:15 Uhr in Filzmoos zu Fuß in Richtung Steiglpass am Gosaukamm. Über die Kletterroute Däumling Ostkante, mit einer internationalen Schwierigkeitsbewertung (UIAA) von 7- bzw. 5+ über die meisten Stellen, kletterten die beiden auf den 2322 Meter hohen Däumling, der sich am Gosaukamm, Bereich unteres Armkar, in Gosau befindet.
Gegen 17:30 Uhr stieg die Kletterseilschaft zur Edelweiß-Abseilpiste im Bereich der Südwand des Däumlings ab, um über diese zurück zum Wandfuß zu gelangen.
Mit zwei 50 Meter langen Halbseilen wurden die ersten zwei Seillängen, 20 Meter und 40 Meter, erfolgreich abgeseilt und am Standplatz mittels Selbstsicherung gesichert.
Beim Abziehen der Halbseile, für die Vorbereitung der nächsten Abseilstrecke, verhängten sich jedoch die Seilstränge an einem Felsvorsprung und der Seilschaft gelang es nicht die Seile wieder zu lösen.
Da ein selbstständiges Weiterkommen für die beiden aussichtlos war, setzten sie einen Notruf ab.
Vom Bergrettungsdienst Gosau und der Alpinpolizei Gmunden wurde beim Vorderen Gosausee ein Zwischenlandeplatz eingerichtet und die Flugpolizei „Libelle“ aus Linz angefordert.
Der Flugpolizei gelang es die unverletzten Kletterer mit dem variablen Tau aus der Südwand des Däumlings zu retten und um 19:50 Uhr im Tal abzusetzen. Der Landeplatz am Vorderen Gosausee wurde dazu ausgeleuchtet, da es zu diesem Zeitpunkt bereits dunkel wurde.

Alkolenker ausgeforscht

Bezirk Linz-Land

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 15. September 2020 gegen 18:55 Uhr mit seinem Pkw in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand und vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit in Pasching auf der Unteren Bahnstraße in der dortigen 30-km/h-Zone in Fahrtrichtung Leonding.
Im Kreuzungsbereich mit der Staudachstraße streifte er die mit ihrem Hund und ihrem Lebensgefährten am linken Straßenrand stehende 20-Jährige aus Linz an deren umgehängter Handtasche.
Der 32-Jährige hielt darauf seinen Pkw kurz an, ließ den Motor provokant zweimal aufheulen und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit weiter. Die Frau wurde nicht verletzt.
Die 20-Jährige und deren gleichaltriger Lebensgefährte konnten den Pkw gut beschreiben und so konnte der 32-Jährige von den Polizisten ausgeforscht werden. Dieser wurde um 19:25 Uhr zu Hause angetroffen. Er gab zu, den Pkw kurz vorher gelenkt zu haben, bestritt jedoch jemanden gestreift zu haben. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille.

Bezirk Linz-Land

Ausweichmanöver wegen Pkw- Hinweise erbeten

Ein unbekannter Pkw-Lenker fuhr am 16. September 2020 um 16:10 Uhr in Freindorf auf der Bauernstraße in Richtung Ansfelden. Zur selben Zeit ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land mit seinem Mofa auf der Bauernstraße aus Richtung Ansfelden kommend in Richtung Freindorf. Auf dem Mofa fuhr auch dessen Bruder mit. 
Der Unbekannte fuhr zu weit nach links, sodass der 15-Jährige ausweichen musste und dadurch zu Sturz kam. Zwischen den Fahrzeugen kam es zu keiner Berührung.

Die beiden Burschen wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung zur weiteren Behandlung in das UKH Linz eingeliefert.

Hinweise zum unbekannten Fahrzeuglenker bitte an die Polizeiinspektion Ansfelden unter der TelNr. 0 59133 4131.

Alkolenker mit gefälschtem Führerschein

Bezirk Braunau

Am 15. September 2020 gegen 17:45 Uhr konnte im Stadtgebiet von Mattighofen auf der B147, Braunauerstraße, ein 45-Jähriger mit seinem PKW angehalten und eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchgeführt werden.
Grund der Anhaltung war vorerst das Nichtverwenden des Sicherheitsgurtes. Bei der Kontrolle konnte der Lenker weder einen gültigen Führerschein noch einen Zulassungsschein für den PKW vorweisen. Zudem wurde beim Lenker starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Eine durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Dem Lenker, welcher derzeit keinen gemeldeten Wohnsitz in Österreich hat und nach eigenen Angaben in einem Zelt in einem Waldstück entlang der Mattig haust, wurde der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Aufgrund der Kennzeichenabfrage der am Fahrzeug angebrachten Kennzeichentafeln konnte festgestellt werden, dass diese als gestohlen gemeldet wurden. Das verwendete Fahrzeug selbst war nicht zum öffentlichen Verkehr zugelassen. Daraufhin wurde der Mann, der sich vorerst auch nicht ausweisen konnte, für weitere Erhebungen auf die PI Mattighofen verbracht. Bei der weiteren Amtshandlung wurde bei ihm ein gefälschter Führerschein und geringe Mengen an Suchtgift festgestellt. Kennzeichentafeln, gefälschter Führerschein sowie das Suchtgift wurden sichergestellt.
Erst am 16. September 2020 konnte der Beschuldigte zum Sachverhalt einvernommen werden. Er zeigte sich zum Vorhalt des Kennzeichendiebstahls nicht geständig. Den gefälschten Führerschein habe er im Internet bestellt.
Er wird der Staatsanwaltschaft Ried und der Bezirkshauptmannschaft Ried angezeigt.

Drogen im Kleiderschrank

Bezirk Rohrbach

Beamte der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos
Rohrbach führten am 15. September 2020 ab 8:35 Uhr in einem Einfamilienhaus
im Bezirk Rohrbach eine von der Staatsanwaltschaft Linz angeordnete
Hausdurchsuchung durch.
Dabei wurden im Schlafzimmer zwei professionelle Indooranlagen mit 13
Hanfpflanzen, in einem Kleiderschrank bereits geerntetes und zum Trocknen aufgelegtes Marihuana, sowie in mehreren Behältnissen verwahrtes Marihuana und eine elektrische Waage vorgefunden und sichergestellt.
Der Beschuldigte, ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, wurde vorläufig festgenommen, da darüber hinaus der Verdacht der Weitergabe von Suchtmittel bestand.
Bei der weiteren Amtshandlung wurde der Beschuldigte einem Polizeiarzt vorgeführt, da er zuvor einen PKW gelenkt hatte und Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung zu erkennen waren. Der Arzt stellte Fahruntauglichkeit fest, weshalb dem Mann der
Führerschein abgenommen wurde.
Die 31-jährige Gattin des Beschuldigten kam mit ihrem PKW zur Dienststelle nach Rohrbach nach. Auch bei ihr konnten Symptome einer Drogenbeeinträchtigung festgestellt werden. Schließlich wurde auch sie dem Polizeiarzt zur klinischen Untersuchung vorgeführt und es wurde ebenfalls Fahruntauglichkeit festgestellt. Auch ihr wurde der Führerschein abgenommen.
Beide werden der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach und der Staatsanwaltschaft Linz
angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV