Aktuelle oö Polizeimeldungen: Cabrio-Lenkerin landete am Dach

Bezirk Braunau am Inn

Eine 21-Jährige aus dem Bezirk Braunau am Inn lenkte am 14. September 2020 gegen 17 Uhr ihren Pkw auf der Lamprechtshausener Bundesstraße von Eggelsberg kommend Richtung Braunau. Im Gemeindegebiet von Handenberg kam sie in der „Obermeierkurve“ im Ortsteil Sandtal vorerst auf die andere Straßenseite, geriet ins Schleudern und links von der Fahrbahn ab. Die Lenkerin stürzte über die Wiesenböschung, überschlug sich und landete auf dem offenen Cabrio-Dach. Nachkommende Lenker befreiten die 21-Jährige aus ihrem Cabrio. Die 21-Jährige erlitt beim Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Wegen € 20,- ausgeraubt – Hauptbahnhof Linz

Stadt Linz

Am 15. September 2020 gegen 4:15 Uhr sprach ein unbekannter Täter einen 51-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach in Linz am Hauptbahnhof beim sogenannten „Kärntnerauge“ an, ihm seine Bankomatkarte zu geben. Dies verneinte der 51-Jährige und folgte den Aufforderungen des Unbekannten in die Tiefgarage mitzugehen. Plötzlich schlug der unbekannte Täter den 51-Jährigen wortlos nieder und raubte ihm € 20,- Bargeld. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung, der 51-Jährige musste in das Krankenhaus eingeliefert werden.
Hinweise zum Täter bitte an die Polizeiinspektion Hauptbahnhof unter der Telefonnummer 059 133 / 4583-100

Ein weiterer Vorfall ereignete sich am 14. September 2020 gegen 18 Uhr am Hauptbahnhof Linz am Raucherplatz des „Kärntnerauges“. Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wurde dabei von mehreren unbekannten Personen zusammengeschlagen. Der 22-Jährige hätte laut eigenen Angaben den Unbekannten den Mittelfinger gezeigt, weshalb er zusammengeschlagen wurde. Er verletzte sich dabei unbestimmten Grades und musste ins Krankenhaus Linz eingeliefert werden.

70. Polizeiball auf 2022 verschoben

Landespolizeidirektion OÖ

Aufgrund der momentan nicht einschätzbaren Entwicklung der Corona-Pandemie sieht sich die Landespolizeidirektion OÖ gezwungen, den 70. Polizeiball um ein Jahr zu verschieben. Der nächste Polizeiball findet somit am 28. Februar 2022 statt.
Wir bitten unsere vielen Stammgäste um Verständnis für diese Verschiebung. Sollte es die Situation erlauben, werden wir im Jahr 2022 unser Jubiläum mit einer großen, rauschenden Ballnacht gemeinsam feiern. DANKE für Ihre Treue!

Pkw beinahe in Haus gekracht

Stadt Linz

Am 14. September 2020 gegen 0:45 Uhr lenkte der 20-jährige russische Staatsbürger aus Linz den Pkw vom Vater seiner 20-jährigen Linzer Freundin auf der Schiltenbergstraße Richtung Wiener Straße. Plötzlich kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, stieß zuerst gegen den Betonsockel vom Zaun eines Einfamilienhauses und dann gegen die Eisenstange eines Verkehrsschildes. Schlussendlich krachte der Lenker gegen einen Pkw, der vor dem Wohnhaus geparkt war. Durch die Wucht des Anpralls kam der angefahrene Pkw einige Meter weiter, unmittelbar neben der Hausmauer, zum Stehen. Der Alkotest ergab einen Wert von 1 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen. Die beiden Verletzten wurden mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

Diebstahl einer Kettensäge – Klärungsmeldung

Stadt Linz

Am 4. September 2020 gegen 10 Uhr betrag ein vorerst unbekannter Mann den Schauraum einer Firma in Linz, um dort sein späteres Diebesgut, eine Akku-Kettensäge zu begutachten. Der Linzer kaufte andere Waren ein, suchte neuerlich den Verkaufsbereich auf und stahl die Kettensäge. Die Polizei konnte nun den Täter ausforschen. Der 62-jährige Linzer war geständig, die Kettensäge konnte sichergestellt werden. Der Linzer wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Wanderin von Polizeihubschrauber geborgen

Bezirk Vöcklabruck

Am 15. September 2020 unternahm eine 59-Jährige aus Linz alleine im Gemeindegebiet von Steinbach am Attersee eine Wanderung auf den Schoberstein. Beim Abstieg rutschte die Linzerin aus und knöchelte mit dem Fuß um. Da sie selbstständig nicht mehr absteigen konnte. verständigte sie den Alpinnotruf. Zwölf Mann der Bergrettung Steinbach am Attersee begaben sich zur Unfallstelle und versorgten die Verletze. Durch eine Seilbergung konnte die 59-Jährige mit dem Rettungshubschrauber ins Tal und danach ins Salzkammergutklinikum Gmunden geflogen werden.

Bergsteiger von Stein getroffen

Bezirk Kirchdorf

Ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land unternahm am 9. September 2020 mit seinem 36-jährigen Schwiegersohn eine Bergtour im Pyhrn-Priel Gebiet. Die beiden stiegen, ausgehend von der Wurzeralm, über den Südostgrat auf den Gipfel des Warschenecks in 2388 Meter Höhe. Als Abstiegsroute wählten die Bergsteiger den Weg Nr. 201, um über den Toten Mann und den Rote Wand – Sattel wieder auf die Wurzeralm zu gelangen.
Am Fuße einer Steilstufe, auf einer Seehöhe von 2140 m, löste sich einige Meter oberhalb ein fußballgroßer Stein und fiel zerbarst in Splitter hinunter. Ein Stück davon fiel dem 62-Jährigen auf den Kopf, wodurch er sich unbestimmten Grades verletzte. Andere Bergsteiger beobachteten den Unfall und leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab. Der Notarzthubschrauber flog den Verletzten in das Klinikum Kirchdorf.
Eine Gruppe Jugendlicher eines Sportvereines, welche mit ihrem Betreuer zeitgleich beim Abstieg waren, wurden teilweise durch kleinere Steinsplitter getroffen, aber nicht verletzt.
Ob sich der herabfallende Stein witterungsbedingt löste, oder durch weiter oben steigende Bergsteiger ausgelöst wurde, ist nach den Angaben der beteiligten Personen nicht mehr feststellbar.

Sturz von Steinmauer

Bezirk Freistadt

Ein 54-jähriger Linzer führte bei der Aufstellung einer mehreren Metern hohen Steinschlichtmauer im Bezirk Freistadt mit einer Schaufel die Füllung der Steine mit Schotter durch. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte er kopfüber von der Mauer auf die geschotterte Fahrbahn. Durch den Aufschlag auf dem Boden zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung durch den anwesenden Baggerfahrer und notärztlicher Versorgung wurde der 52-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV